Zum Hauptinhalt springen

TÜV AUSTRIA Wissenschaftspreis

A Member in Good Standing of TIC Council | TÜV®

10 Jahre TÜV AUSTRIA Wissenschaftspreis (2012-2021)

Überblick

TÜV AUSTRIA #WiPreis I\O – Zehn Projekte auf Short-List!

19 Personen mit insgesamt zehn Projekten in drei Kategorien sind im Rennen um den diesjährigen TÜV AUSTRIA Wissenschaftspreis. TÜV AUSTRIA #WiPreis I\O, 18. November 2021, 19.00 Uhr, Kuppelsaal TU Wien.

127 Bewerbungen mit insgesamt 178 Projektbeteiligten gab es für den heurigen TÜV AUSTRIA Wissenschaftspreis – ein Einreichrekord zum 10-Jahres-Jubiläum! Und ein starkes Signal nach monatelangen Lockdowns, stark eingeschränkten Lehr- und Lernbedingungen und zum Teil massiven Behinderungen der Wirtschaft.

Zehn Projekte hinter denen 19 Akteure stehen, haben die Fachjury des TÜV AUSTRIA #WiPreis I\O ganz besonders überzeugt. Mit der nunmehr veröffentlichen Short-List haben die Kandidatinnen und Kandidaten somit die erste wichtige Etappe am Weg zum diesjährigen TÜV AUSTRIA Wissenschaftspreis genommen.

Zur Short-List

Short-List

Universitäten/Fachhochschulen

In der Kategorie „Universitäten/Fachhochschulen“ setzten sich Helmut Bierbaumer, MSc, Absolvent des Masterstudiengangs IT & Mobile Security der FH Joanneum Kapfenberg, und die Dissertanten DDI Dr. Matthias Katschnig, Kunststofftechniker an der Montanuniversität Leoben, und der Informatiker Dr. Thomas Ortner, MMSc, TU Wien, gegen starke wissenschaftliche Konkurrenz durch.

HTL Abschlussarbeit

In der Kategorie „HTL-Abschlussarbeiten“ freuen sich die Maturantenteams der HTL Klagenfurt Mössingerstraße (Elektronik und Technische Informatik), Andreas Maier, Gabriel Tanner und Gilbert Tanner, sowie der HTL Klagenfurt Lastenstraße (Maschinenbau), Lukas Frisch, Dominik Jerey, Luca Jörg, Emanuel Ladinig und Daniel Morak über eine gemeinsame Nominierung für einander thematisch ergänzende Diplomarbeitsprojekte. Im Rennen sind darüber hinaus Pascal Bruckner, Kerstin Hirsch und Isabell Rauscher aus der Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe in Zwettl, und die Kunststofftechniker Marlene Rossegger und Mario Vetter von der HTL Kapfenberg.

Unternehmen

In der Kategorie „Unternehmen“ schafften es drei innovative Projekte in die Finalphase: das ABC Abwehrzentrum des Österreichischen Bundesheeres im niederösterreichischen Korneuburg, Übertragungsnetzbetreiber Austrian Power Grid AG aus Wien, und Tribotecc GmbH, Spezialist für Produktlösungen im Bereich Metallsulfide in Arnoldstein, Kärnten.

Nominierungen für TÜV AUSTRIA Publikumspreise

Für die beliebten TÜV AUSTRIA Publikumspreise sind insgesamt sechs Projekte nominiert:

Universitäten/Fachhochschulen

In der Kategorie „Universitäten/Fachhochschulen“ DI Patrick Geiger, Masterabschluss Lebensmittelwissenschaften und -technologie der Universität für Bodenkultur Wien, und Helga Ludwig, MSc, Bioinformatikerin der Johannes Kepler Universität Linz.

HTL Abschlussarbeit

In der Kategorie „HTL-Abschlussarbeiten“ stellen sich die Flugtechnikmaturanten Angelina Berthold, Jorkim Sorko und Benjamin Werdenich, HTL Eisenstadt, sowie die Mechatroniker Niklas Koch, Felix Rauscher und Laurenz Trimmel, HTL Rennweg, der Gunst des Publikums.

Unternehmen

In der Kategorie „Unternehmen“ präsentieren sich App-Entwickler inoqo GmbH aus Wien und View Promotion GmbH, Technologiedienstleister aus Oberösterreich.


Die Gewinnerinnen und Gewinner der diesjährigen TÜV AUSTRIA Publikumspreise werden in einem Online-Voting vom 15. bis 18. November ermittelt.

Dotierung

8.000€
UNI / FH
5.000€
HTL
2.000€
Unternehmen

Der TÜV AUSTRIA Wissenschaftspreis vergibt Preise für die beste Diplomarbeit, Masterarbeit oder Dissertation, die beste HTL-Abschlussarbeit und für ein technisch-innovatives Unternehmensprojekt.

Jetzt einreichen!

Preisverleihung

18. November 2021 – Galaabend im Kuppelsaal der TU Wien

Die Siegerprojekte werden am 18. November 2021, 19.00 Uhr, im Kuppelsaal des TU Wien-Hauptgebäudes am Karlsplatz präsentiert. Die Publikumspreise werden in einem großen Online-Voting ermittelt. Für die beste Diplomarbeit, Masterarbeit oder Dissertation gibt es 8.000 Euro, 5.000 Euro gehen an das HTL-Siegerprojekt, 2.000 Euro an das siegreiche technisch-innovative Unternehmensprojekt.

Erfolgsgeschichte TÜV AUSTRIA Wissenschaftspreis

1.000 Teilnehmer_innen in 10 Jahren

2012 zum 140-Jahr-Jubiläum des TÜV AUSTRIA ins Leben gerufen, hat sich der TÜV AUSTRIA Wissenschaftspreis rasch in der Schul-, Wissenschafts- und Wirtschaftswelt etabliert. Knapp 1000 Personen mit insgesamt 610 Projekten stellten ihre vorwissenschaftlichen und wissenschaftlichen Arbeiten bzw. Unternehmensinnovationen auf den sprichwörtlichen Prüfstand. Für 38 Projekte, davon 14 Masterarbeiten, Diplomarbeiten und Dissertationen, 13 HTL-Abschlussarbeiten und 11 Unternehmen gab es schlussendlich die begehrten Auszeichnungen – und 96 glückliche Gewinnerinnen und Gewinner.

Preisträger_innen 2020

Die Preisträger_innen des TÜV AUSTRIA Wissenschaftspreises im vorigen Jahr sind hier aufgelistet. Wir wollen uns noch einmal bei den zahlreichen tollen Projekten bedanken und hoffen, dass die Preisgelder den Preisträger_innen bei der weiteren Realisierung geholfen haben.

Galerie aller Preisträger_innen

Alle Preisträger_innen der letzten Jahre findest du in unserer Preisträger_innen-Galerie.

Zur Galerie

TÜV AUSTRIA Wissenschaftspreis 2022

Jetzt einreichen!

Der TÜV AUSTRIA #WiPreis findet selbstverständlich auch im kommenden Jahr statt. Eingereicht werden können HTL-Maturaarbeiten, Masterarbeiten und Dissertationen, deren Approbation nicht älter als von 2020 ist. Bewerbungen zur 11. Auflage des TÜV AUSTRIA Wissenschaftspreises sind bereits jetzt herzlich willkommen! Einreichschluss ist der 31. Juli 2022.

Jetzt einreichen!

Einreichungen

Was wir brauchen:

  • Naturwissenschaftliche/technische Arbeit bzw. Projekt aus den Jahren 2019-2021
  • Kurze Motivation zu Ihrer Arbeit (gilt auch für Unternehmenseinreichung)
  • Kurzzusammenfassung Ihres Projekts (gilt auch für Unternehmenseinreichung)
  • Curriculum vitae
  • Maturazeugnis (für HTL-Einreichungen)
  • HTL-Diplomarbeiten, Uni/FH-Arbeiten als PDF
  • Nachweis über positiven Studienabschluss (für Uni/FH-Absolvent_innen)

Informationen

Der TÜV AUSTRIA Wissenschaftspreis ist seit 2012 eine beeindruckende Leistungsschau von jungen Forscher_innen und Entwickler_innen in den Bereichen Sicherheit, Technik, Umwelt, Qualität und Nachhaltigkeit. Insgesamt 50 Projekte mit 84 Preisträger_innen aus beinahe 500 Einreichungen wurden zwischen 2012 und 2020 mit dem TÜV AUSTRIA Wissenschaftspreis ausgezeichnet.

Einreichformular

  •   | Drucken
to top