Open Innovation

Wir verfolgen explizit einen Open Innovation Ansatz: Dabei ergänzen wir unsere eigene Expertise mit dem Know-how unserer Partner aus Forschung und Wissenschaft und investieren gezielt in Emerging Business Startups.

Die TÜV AUSTRIA Group diskutiert ihre Innovationsstrategie regelmäßig und intensiv mit führenden Persönlichkeiten aus Industrie, Forschung und Wissenschaft in den Formaten „Open Innovation Day“ und „Innovationsbeirat“.

Open Innovation Day

Im Herbst des Jahres 2023 fand der Open Innovation Day statt. Bei dieser Veranstaltung trafen führende Persönlichkeiten aus den Bereichen Forschung und Entwicklung sowie Innovation von großen österreichischen Industrie- und Infrastrukturunternehmen auf Vertreter:innen renommierter Universitäten, Forschungseinrichtungen und Stakeholder der TÜV AUSTRIA Group. Dieses exklusive Zusammentreffen bot eine einzigartige Gelegenheit für intensiven Austausch, angeregte Diskussionen und wertvolles Networking.

Niemals war mehr Anfang als jetzt

Die trübe Außenperspektive, überschattet von regionalen und globalen Krisen, verstellt zuweilen den Blick auf die Chancen, die uns die Gegenwart bietet. Wir leben in einer Zeit des Wandels und erkennen immer deutlicher: Wenn es wei-tergehen soll, kann es nicht so weitergehen wie bisher – die Erfolgsrezepte der Vergangenheit gehören auf den Prüfstand, sie werden uns nicht ins Morgen begleiten. Gleichzeitig stehen uns heute mehr Gestaltungs-möglichkeiten zur Verfügung als jemals zuvor in der Geschichte der Menschheit.

Wie der Blick nach vorne ausfällt, ist also vornehmlich auch eine Frage der Pers-pektive: Krisen werfen die Welt um Jahre zurück – oder um Jahre nach vorne.

Was wir derzeit erleben, sind tatsächlich Moonshot-Chancen, auf allen Gebieten. Innovation ist der Schlüssel zum Gelingen dieser Transformation. Sie befreit uns aus der Dialektik von naivem Optimismus und resignierendem Pessimismus. Die Welt wird nicht von allein besser oder schlechter, wir sind auch keine ohnmächtigen Zeugen der Entwicklung.

Im Gegenteil: Wir sind wirkmächtig! Dieses Mantra der Selbstwirksamkeit steckt im Kern des Possibilismus und im Kern von Innovation: An Möglich-keiten zu denken, in Möglichkeiten zu handeln und unsere Wirkmacht dazu einzusetzen, dass Zukunft gelingt.

Impulse aus Open Innovation Day
  • Innovation ist kein organisatorisches Vorgehensmodell, sondern ein sozialer Prozess.

    DI Franz Kühmayer | Trendforscher zukunftsinstitut

  • Die Qualität des Innovationsklimas ist vom Top-Management abhängig.

    DI Christoph Schwald | Head of Group Research, Development & Innovation TÜV AUSTRIA Group

  • Die Zeit für Veränderungen ist jetzt, um eine inklusive und zukunftsorientierte Arbeitswelt zu schaffen.

    Philipp Huber | Head of People & Culture TÜV AUSTRIA Group


Innovationsbeirat

Zwischen 2017 und 2022 kamen einmal pro Jahr hochrangige Vertreter:innen von Unternehmen und Universitäten im Innovationsbeirat zusammen, um ihre Expertise als Innovations- und Technologieführer einzubringen. Dieser intensive Austausch stellte sicher, dass die zukunftsorientierte Ausrichtung des TÜV AUSTRIA den tatsächlichen Bedürfnissen und Herausforderungen entspricht.

O. Univ. Prof. DI Dr. Sabine Seidler
TU Wien
Prof. Dr. Volker Gruhn
adesso SE
DI Dr. Stefan Haas
TÜV AUSTRIA HOLDING AG
DI Werner Kraus
Magenta Telekom
Mag. Horst Leitner
HOFER KG
DI Franz Mittermayer
EVN AG
DI Dr. Stefan Poledna
TTTech Computertechnik AG
DI Thilo Preß
TRUMPF Maschinen Austria
GmbH + Co KG
DI Peter Umundum
Österreichische Post AG
Johann Christof
Christof Industries Firmenverbund

Leading Innovation

Die TÜV AUSTRIA Group fördert aktiv den Open Innovation-Ansatz und macht wichtige Erkenntnisse aus den Sitzungen des Innovationsbeirats öffentlich zugänglich. Dadurch werden spannende Einblicke in bewährte Organisations- und Führungskonzepte führender Innovations- und Technologieunternehmen ermöglicht. Diese wertvollen Erkenntnisse dienen als Inspirationsquelle für andere Unternehmen, um Innovationen voranzutreiben und neue Maßstäbe zu setzen.

Impulse aus dem Leading Innovation Band 6: Corporate Sustainability
  • Es braucht einen Evolutionsdruck damit es zu nachhaltigen Veränderungen kommt, der ist aber derzeit noch viel zu klein: Grüne Lösungen werden zu wenig nachgefragt. Ein hinausinnovieren wird nicht genug sein, wir müssen uns als Menschen grundlegend verändern und dabei den Nutzen als Motivation ins Zentrum stellen.

    Dr. Stefan Haas | CEO TÜV AUSTRIA Group

  • Nachhaltige Produktansätze im Unternehmen zu verfolgen, hängt stark mit der Veränderung des Geschäftsmodells zusammen. Wir beschäftigen uns damit, jedoch nicht, weil unser normales Geschäft sonst nicht mehr möglich ist, sondern weil wir wissen, dass die Nachhaltigkeit der Produkte unsere persönliche und geschäftliche Zukunft mitbestimmen.

    DI Thilo Preß | General Manager TRUMPF Maschinen Austria GmbH & Co KG

Ich bin tami

Sind Sie zum ersten Mal hier? Ich helfe Ihnen gerne dabei, sich zurecht zu finden.

Zertifikat prüfen

Lösung finden

Wissenschaftspreis einreichen

Zertifikate prüfen

  • Personen- / System- / Produkt-Zertifizierung

  • Verification of Conformity

Geben Sie die Daten ein und überprüfen Sie ein Zertifikat

WiPreis einreichen

WiPreis einreichen

*“ zeigt erforderliche Felder an

1
2
3
4
Wählen Sie bitte zuerst aus, in welcher Kategorie Sie einreichen möchten*