TÜV AUSTRIA #WiPreis 2022 – Acht Projekte auf Short-List

20.09.2022

Acht Projekte in drei Kategorien im Rennen um den diesjährigen TÜV AUSTRIA Wissenschaftspreis.

125 Bewerbungen mit insgesamt 170 Projektbeteiligten – ein neuerlicher Einreichrekord und ein starkes Signal für die elfte Auflage des TÜV AUSTRIA Wissenschaftspreises. Der elfte TÜV AUSTRIA #WiPreis wird verliehen am 17. November 2022, 19.00 Uhr, Kuppelsaal TU Wien.

Acht Projekte hinter denen 17 Akteurinnen und Akteure stehen, haben die Fachjury ganz besonders überzeugt. Mit der nunmehr veröffentlichten Short-List haben die Kandidatinnen und Kandidaten somit die erste wichtige Etappe am Weg zum diesjährigen TÜV AUSTRIA Wissenschaftspreis genommen.

In der Kategorie „Universitäten/Fachhochschulen“ setzten sich DI Harald Bürgmayr, Absolvent des Diplomstudiums Verfahrenstechnik an der TU Wien, und die Dissertanten DI Dr. Klemens Kremser, Umweltbiotechnologie an der Universität für Bodenkultur, sowie der Werkstoffwissenschafter DI Dr. Dino Velic, Montanuniversität Leoben, gegen starke wissenschaftliche Konkurrenz durch.

In der Kategorie „HTL-Abschlussarbeiten“ freuen sich die Maturantenteams der HTL Eisenstadt (Mechatronik), Bernd Böhm, Thomas Pfister, Leo Probst ebenso wie Elektrotechniker Alexander Schuster und Christopher Kerl von der HTL Hollabrunn. Im Rennen sind darüber hinaus Stefan Amerstorfer, Vitus Kehrer, Jakob Magauer und Jonas Wögerbauer von der HTL Neufelden (Maschinenbau).

In der Kategorie „Unternehmen“ schafften es zwei innovative Projekte in die Finalphase: der Übertragungsnetzbetreiber Austrian Power Grid AG und dasInstitut für Bauphysik, Gebäudetechnik und Hochbau der TU Graz.

This image has an empty alt attribute; its file name is 2021-11-18-TUeVAUSTRIA-Wissenschaftspreis_204_2048px-700x389.png
TÜV AUSTRIA #WiPreis 2022: Matthias Katschnig, Gewinner 2021 in der Hauptkategorie „Universitäten/Fachhochschulen“ mit TU Wien-Rektorin Sabine Seidler und TÜV AUSTRIA CEO Stefan Haas (C) TÜV AUSTRIA, Saskia Jonasch
TÜV AUSTRIA #WiPreis 2022: Matthias Katschnig, Gewinner 2021 in der Hauptkategorie „Universitäten/Fachhochschulen“ mit TU Wien-Rektorin Sabine Seidler und TÜV AUSTRIA CEO Stefan Haas (C) TÜV AUSTRIA, Saskia Jonasch

Nominierungen für TÜV AUSTRIA Publikumspreise

Für die beliebten TÜV AUSTRIA Publikumspreise sind insgesamt sechs Projekte nominiert:

In der Kategorie „Universitäten/FachhochschulenDI Dominik Leherbauer, Masterabschluss Mechatronik an der FH OÖ Campus Wels, und DI Michael Wollendorfer, Absolvent des Diplomstudiums Wirtschaftsingenieurwesen-Maschinenbau an der TU Wien.

In der Kategorie „HTL-Abschlussarbeiten“ stellen sich die HTL Braunau mit den Elektrotechnikern und Informatikern Maximilian Gerner und Marcel Leitner, sowie die HTL Grieskirchen mit den Informatikern Philipp Angerschmid, Konstantin Makor und Florian Treiblmayr, der Gunst des Publikums.

Die Gewinnerinnen und Gewinner der diesjährigen TÜV AUSTRIA Publikumspreise werden in einem Online-Voting vom 14. bis 17. November ermittelt.

17. November 2022 – Galaabend im Kuppelsaal der TU Wien

Die Siegerprojekte werden am 17. November 2022, 19.00 Uhr, im Kuppelsaal der TU Wien präsentiert. Die Publikumspreise werden in einem großen Online-Voting ermittelt.

Für die beste Diplomarbeit, Masterarbeit oder Dissertation gibt es 8.000 Euro, 5.000 Euro gehen an das HTL-Siegerprojekt, 2.000 Euro an das siegreiche technisch-innovative Unternehmensprojekt.

TÜV AUSTRIA #WiPreis 2022: Doppelsieg 2021 in der Kategorie „HTL-Abschlussarbeiten“ für die beiden Klagenfurter HTLs Mössingerstraße und Lastenstraße (C) TÜV AUSTRIA, Saskia Jonasch
TÜV AUSTRIA #WiPreis 2022: Doppelsieg 2021 in der Kategorie „HTL-Abschlussarbeiten“ für die beiden Klagenfurter HTLs Mössingerstraße und Lastenstraße (C) TÜV AUSTRIA, Saskia Jonasch

TÜV AUSTRIA #WiPreis 2023

Der TÜV AUSTRIA #WiPreis findet selbstverständlich auch im kommenden Jahr statt. Eingereicht werden können HTL-Maturaarbeiten, Masterarbeiten und Dissertationen, deren Approbation nicht älter als von 2021 ist.

Bewerbungen zur 12. Auflage des TÜV AUSTRIA Wissenschaftspreises sind bereits jetzt herzlich willkommen! Einreichschluss ist der 31. Juli 2023.

Infos und Einreichungen: wipreis.tuvaustria.com

Ich bin tami

Sind Sie zum ersten Mal hier? Ich helfe Ihnen gerne dabei, sich zurecht zu finden.

Zertifikat prüfen

Lösung finden

Wissenschaftspreis einreichen

Zertifikate prüfen

  • Personenzertifizierung

  • Produktzertifizierung

  • Managementsystem-Zertifizierung

  • Verification of Conformity

Geben Sie die Daten ein und überprüfen Sie ein Zertifikat

Lösung finden

WiPreis einreichen

WiPreis einreichen

"*" indicates required fields

1
2
3
4
Wählen Sie bitte zuerst aus, in welcher Kategorie Sie einreichen möchten*