Kompetenzzentrum NASV: Erneuerbare Energien zum Angreifen

06.12.2023

Beitrag von Ingrid Heinz, Leiterin des TÜV AUSTRIA Kompetenzzentrums NASV

Die Arbeit von nichtamtlichen Sachverständigen spielt sich nicht nur am Papier ab. Ein wesentlicher Teil, der zur Erstellung von hieb- und stichfesten Gutachten erforderlich ist, ist ein Lokalaugenschein. Im Falle von Fertigstellungen von Windkraftanlagen findet dieser in engen Räumen und in luftigen Höhen statt.

Übrigens: Die Inbetriebnahme eines Windparks darf erst nach Abschluss der gutachterlichen Tätigkeit unserer nichtamtlichen Sachverständigen erfolgen. Bei Windparkprojekten in Niederösterreich und im Burgenland ist die Gruppe der nichtamtlichen Sachverständigen für die Fachbereiche Maschinenbau, Elektrotechnik, Brandschutz, Eis- und Schattenwurf fixer Bestandteil von Genehmigungsverfahren.

Somit liefern wir einen wesentlichen Beitrag zur Verfahrensbeschleunigung von Behördenverfahren, aber auch zum Ausbau von erneuerbaren Energien.

Erfahren Sie gerne mehr über das unabhängige TÜV AUSTRIA Kompetenzzentrum NASV unter www.nasv.at oder kontaktieren Sie uns unter office@nasv.at

Kollegin Heinz posiert vor der Luftkühlung „cooler top“, wo diverse Sensoren montiert sind
Für schwindelfreie Menschen, der pure Genuss: Kollegin Heinz und Kollege Turap genießen die Aussicht vom Dach einer Windkraftanlage, ca. 170 m über Grund.
Nichts für Klaustrophobiker: Kollegin Heinz bewältigt den „Zugang“ zur Rotornabe und den Rotorblättern.
Lagerung der Rotorblätter über Weingärten
Ein paar Eindrücke von Befahrungen: Gesamthöhe 240 m, Nabenhöhe 166 m, Rotorblattlänge 74 m, Rotorblattdurchmesser 150 m
Nachhaltigkeit | Shutterstock L.O.N-Dslr-Camera

Nachhaltigkeit

TÜV AUSTRIA ist zugelassene Zertifizierungsstelle für SURE Zertifizierung
Nachhaltige Biomasse

Das SUSTAINABLE RESOURCES Verification Scheme GmbH (SURE) stellt ein freiwilliges Zertifizierungssystem zur Verfügung, um die Einhaltung der in der Erneuerbare Energien-Richtlinie der Europäischen Union (2018/2001/EG – RED II) geforderten Nachhaltigkeitskriterien für die Erzeugung von Strom und Wärme aus Biomasse nachweisen zu können.

TÜV AUSTRIA unterstützt bei der Konzeption von Wasserstofflösungen (C) Shutterstock, Peter Schreiber Media

Wasserstoff

H2 Betriebsversuch im Kraftwerk Donaustadt:
TÜV AUSTRIA unterstützt Projekt zur gemeinsamen Weichenstellung für eine nachhaltige Energiezukunft

Der gemeinsame Betriebsversuch von Wien Energie, RheinEnergie, Siemens Energy und VERBUND im Sommer 2023 in der Kraft-Wärme-Kopplungsanlage in Wien/Donaustadt  hat europa- und weltweite Bedeutung für die Energiewende und eine klimaneutrale Energiezukunft. Mit dem Betriebsversuch, wo an mehreren Testtagen unterschiedliche Mengen (bis 15%) an Wasserstoff beigemischt wurden, ist ein wichtiger Meilenstein für die Umstellung des Energiesystems auf klimaneutrale Quellen erreich worden. TÜV AUSTRIA führte im Rahmen des Projekts sicherheitsrelevante Inspektions- und Prüftätigkeiten durch.

1920x660_shutterstock_1623819244_c_nBhutinat

Rechtssicherheit

Unsicherheit bei Genehmigungsfragen
Mit TÜV AUSTRIA einfach informiert

Viertel vor Haas - Folge 4 (Podcast): Elektromobilität: Auf dem Weg zu einem nachhaltigen und klimaschonenden Verkehrswesen soll die E-Mobilität eine zentrale Rolle übernehmen. Welche Hürden sind dabei noch zu überwinden? Christian Lenoble (Die Presse) im Gespräch mit dem CEO des TÜV AUSTRIA, DI Dr. Stefan Haas.

Podcast

Podcast Viertel vor Haas #4
Elektromobilität: Ist die Zeit endlich reif?

Elektromobilität: Auf dem Weg zu einem nachhaltigen und klimaschonenden Verkehrswesen soll die E-Mobilität eine zentrale Rolle übernehmen. Welche Hürden sind dabei noch zu überwinden?   Christian Lenoble (Die Presse) im Gespräch mit dem CEO des TÜV AUSTRIA, DI Dr. Stefan Haas.   Themenschwerpunkte: Die wechselhafte Geschichte der E-Mobilität, von 1881 bis ins dritte Jahrtausend; Wettbewerb der Hersteller: Blick auf die Industrie in Europa und China; Ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit: Total Cost of Ownership, grüner Strom, Batterietechnologien, Recycling.

https://www.diepresse.com/17833732/elektromobilitaet-ist-die-zeit-endlich-reif

Nachhaltigkeit | Shutterstock L.O.N-Dslr-Camera
TÜV AUSTRIA unterstützt bei der Konzeption von Wasserstofflösungen (C) Shutterstock, Peter Schreiber Media
1920x660_shutterstock_1623819244_c_nBhutinat
shutterstock_2140725897_c_Andrey_Popov
Viertel vor Haas - Folge 4 (Podcast): Elektromobilität: Auf dem Weg zu einem nachhaltigen und klimaschonenden Verkehrswesen soll die E-Mobilität eine zentrale Rolle übernehmen. Welche Hürden sind dabei noch zu überwinden? Christian Lenoble (Die Presse) im Gespräch mit dem CEO des TÜV AUSTRIA, DI Dr. Stefan Haas.

Ich bin tami

Sind Sie zum ersten Mal hier? Ich helfe Ihnen gerne dabei, sich zurecht zu finden.

Zertifikat prüfen

Lösung finden

Wissenschaftspreis einreichen

Zertifikate prüfen

  • Personen- / System- / Produkt-Zertifizierung

  • Verification of Conformity

Geben Sie die Daten ein und überprüfen Sie ein Zertifikat

WiPreis einreichen

WiPreis einreichen

*“ zeigt erforderliche Felder an

1
2
3
4
Wählen Sie bitte zuerst aus, in welcher Kategorie Sie einreichen möchten*