TÜV AUSTRIA & FHK: Kompetenz von der Planung bis zum Rückbau

09.09.2021

Mit der Übernahme der FHK Ingenieurbüro GmbH durch TÜV AUSTRIA baut die international tätige Unternehmensgruppe das Dienstleistung-Portfolio im Bereich Real Estate Management massiv aus.

Bürogebäude, Produktionsstätten, Industrieanlagen, kommunale Einrichtungen, Einfamilienhäuser, Wohnhausanlagen, Sportstätten und Freizeiteinrichtungen – Immobilienprojekte sind vielschichtige und kostenintensive Unternehmungen. Kompetenz von der Planung, Entwicklung und Errichtung bis zum Betrieb. Gleiches gilt für Umbauten, Rückbauten, Sanierungen oder Abriss. Jedes Bauvorhaben stellt hohe Ansprüche an EigentümerIinnen, BetreiberInnen, PlanerInnen, InvestorInnen und ausführende Unternehmen. 

Damit Immobilienprojekte Erfolg haben, ist es nützlich, einen kompetenten, unabhängigen Partner an der Seite zu wissen. TÜV AUSTRIA unterstützt EigentümerInnen, BetreiberInnen und Objektverantwortliche mit maßgeschneiderten Dienstleistungen und ganzheitlichem Ansatz rund um die Immobilie. Mit der Integration des hochspezialisierten Ingenieurbüros FHK im oberösterreichischen Wels baut die international tätige TÜV AUSTRIA Group ihre führende Position als Komplettdienstleister für die Immobilienbranche weiter aus. 

Entscheidender Mehrwert für Qualität, Wirtschaftlichkeit und Sicherheit

Mit FHK wird das Dienstleistungsangebot nun um Technische Beratung, Energieoptimierung, Technische Projektierung und Fachbauaufsicht speziell im Bereich HKLSE entscheidend erweitert. TÜV AUSTRIA begleitet seine KundInnen und PartnerInnen somit von der Ausschreibungserstellung bis zur Abrechnungsprüfung. Stefan Pfefferer, Business Unit Leiter TÜV AUSTRIA Real Estate Management, freut sich über die Expansion und den Zuwachs an ExpertInnen, welche zukünftig ein noch umfassenderes, auf KundInnenbedürfnisse hin maßgeschneidertes Dienstleistungsportfolio anbietet.

FHK-Geschäftsführer Stefan Guldan ergänzt: „Die Bündelung von Kompetenzen und Know-how im Bereich Bautechnik, Facility Management und Real Estate Dienstleistungen liefert den entscheidenden Mehrwert in Sachen Qualität, Wirtschaftlichkeit und vor allem Sicherheit. Dazu kommt, dass FHK nun auf das vernetzte Dienstleistungsangebot der gesamten TÜV AUSTRIA Group zugreifen kann. Eine Win-Win-Situation für uns und unsere KundInnen.“ FHK-Geschäftsführer Gerhard Kampl verweist darüber hinaus auf die Kompetenz im Verkehrswegebau, wo langjährige Expertise in Projekten im Infrastrukturbereich eingebracht wurde.

Gemeinsame Zukunft: TÜV AUSTRIA Real Estate Management

Als Komplettdienstleister am Markt schafft TÜV AUSTRIA mit Verbundlösungen den entscheidenden Mehrwert für KundInnen. Die unabhängige sicherheitstechnische Begleitung bringt Planungs- und Rechtssicherheit, Effizienz und Nutzungssicherheit und liefert mit unabhängigen Prüfungen, Bewertungen und Checks wichtige Entscheidungshilfen für anstehende Investitionen und Arbeiten. Eigene Qualitäts- und Sicherheitsstandards, aber auch die Kenntnis von Normen und gesetzlichen Vorgaben bringen handfeste Vorteile für jedes Immobilienprojekt – auch im laufenden Betrieb.

FHK und TÜV AUSTRIA sind sich einig: die Verschmelzung der Unternehmen wird zahlreiche erfolgreiche Projekte hervorbringen und KundInnen bei der Umsetzung ihrer Vorhaben kompetent und umfassend unterstützen.

Stefan Pfefferer (Business Unit Leiter TÜV AUSTRIA Real Estate Management), Gerhard Kampl (FHK-Geschäftsführer) und Stefan Guldan (FHK-Geschäftsführer), (c) TÜV AUSTRIA Group/APA-Fotoservice/Gruenwald
Stefan Pfefferer (Business Unit Leiter TÜV AUSTRIA Real Estate Management), Gerhard Kampl (FHK-Geschäftsführer) und Stefan Guldan (FHK-Geschäftsführer), (c) TÜV AUSTRIA Group/APA-Fotoservice/Gruenwald

FHK-Geschäftsführer Stefan Guldan:
„Die Bündelung von Kompetenzen und Know-how im Bereich Bautechnik, Facility Management und Real Estate Dienstleistungen liefert den entscheidenden Mehrwert in Sachen Qualität, Wirtschaftlichkeit und vor allem Sicherheit. Dazu kommt, dass FHK nun auf das vernetzte Dienstleistungsangebot der gesamten TÜV AUSTRIA Group zugreifen kann. Eine Win-Win-Situation für uns und unsere KundInnen.“

1920x660_AI_shutterstock_514969543_c_ktsdesign

Österreichische Innovationen

TRUSTED AI by TÜV AUSTRIA
Magazin profil nennt “Austro-Innovationen, die unser Leben besser machen”

Quelle: Profil Juni 2024 “TÜV für die KI – Vertrauen ist gut, unabhängige Prüfung ist besser. Was wir für Autos, Elektrogeräte oder Bio-Obst unerlässlich finden, gibt es jetzt endlich auch für Künstliche Intelligenz: “TRUSTED AI by TÜV AUSTRIA”.

Shenzhen Wonsor Technology Co., Ltd. wurde von TÜV AUSTRIA nach IEC 60947-5-1 und ISO 14119 erfolgreich zertifiziert.

Produktsicherheit, Qualität, Nachhaltigkeit

Shenzhen Wonsor Technology
IEC 60947-5-1 und ISO 14119 zertifiziert

Shenzhen Wonsor Technology Co., Ltd. konzentriert sich auf hochwertige Smart-Sensor-Produkte und Lösungen. TÜV AUSTRIA zertifizierte Shenzhen Wonsor Technology nach IEC 60947-5-1 und ISO 14119.

Maschinen- und Prozesssicherheit

“CSI” TÜV AUSTRIA:
Der Unfallursache auf der Spur

Nach einem tragischen Arbeitsunfall wurden TÜV AUSTRIA Experten beauftragt, die Ursache zu ermitteln und die Sicherheit der Maschinen zu gewährleisten.

Remote Inspection

Digitales Monitoring von Stahlbrücken mit RISE
Zustandsüberwachung mittels Schallemission

TÜV AUSTRIA hat in Zusammenarbeit u.a. mit den ÖBB das System RISE (Remote Inspection System Edge) entwickelt – ein Monitoringsystem auf Basis von Schallemissionen zur Zustandsüberwachung von Stahlbrücken.

AdobeStock_49282214

Medizintechnik

Hat die Medical Device Regulation (MDR) tatsächlich die Patienten­sicherheit erhöht?
Gastbeitrag

Johann Dori ist stellvertretender Leiter des Kompetenzzentrums Medizintechnik und zertifizierter Auditor für Medizinprodukte (EN ISO 13485) bei AUSTRIA. Er ist Keynote-Speaker beim TÜV AUSTRIA Medizinproduktetag am 20.6.2024.

Automotive

Auf dem Prüfstand:
Darf es ein bisschen größer sein?

Mit einem wahren „Giganten“ hatten es kürzlich die TÜV AUSTRIA AUTOMOTIVE-Mitarbeiter zu tun: Ein modulares Schwerlastmodul der Firma Goldhofer (DE), welches bei der Firma Prangl bereits seit ein paar Jahren in Verwendung ist, wurde zum Prüfobjekt für eine Straßenzulassung.

1920x660_AI_shutterstock_514969543_c_ktsdesign
Shenzhen Wonsor Technology Co., Ltd. wurde von TÜV AUSTRIA nach IEC 60947-5-1 und ISO 14119 erfolgreich zertifiziert.
AdobeStock_49282214

Ich bin tami

Zum ersten Mal hier? Ich helfe gerne dabei, sich zurecht zu finden.

Zertifikat prüfen

Lösung finden

Wissenschaftspreis einreichen

Zertifikate prüfen

  • Personen- / System- / Produkt-Zertifizierung

  • Verification of Conformity

Geben Sie die Daten ein und überprüfen Sie ein Zertifikat

WiPreis einreichen

WiPreis einreichen

*“ zeigt erforderliche Felder an

1
2
3
4
Wählen Sie bitte zuerst aus, in welcher Kategorie Sie einreichen möchten*

You cannot copy content of this page