SIListra Systems und innotec kooperieren zur Verbesserung der funktionalen Sicherheit

30.01.2024

Revolution der funktionalen Sicherheit durch Hardwareunabhängigkeit.

Die SIListra Systems GmbH, ein hochspezialisiertes Softwareunternehmen, und die innotec GmbH, ein auf funktionale Sicherheit spezialisiertes Beratungsunternehmen und seit 2020 Teil der TÜV AUSTRIA Group, haben ihre strategische Partnerschaft zur Verbesserung der Sicherheitsentwicklung von eingebetteten Systemen bekannt gegeben. Die Zusammenarbeit vereint das hochmoderne Software-Tool von SIListra Systems, den zertifizierten SIListra Safety Transformer, und das Know-how von innotec im Bereich funktionaler Sicherheitslösungen, um einen ganzheitlichen Ansatz für gemeinsame Kundenprojekte und -betreuung zu verfolgen.

SIListra Systems, bekannt für seine wegweisende Technologie, bietet den SIListra Safety Transformer an. Es ist ein Softwaretool, das für den Einsatz von Coded Processing im Bereich der funktionalen Sicherheit entwickelt wurde. Dieser revolutionäre Ansatz setzt neue Maßstäbe im Sicherheitsbereich in verschiedenen Sektoren, darunter Industrie, Automobil, Eisenbahn und Medizin, reduziert Kosten und Komplexität und ermöglicht ein höheres Maß an Sicherheit.

Ergänzend zu der bahnbrechenden Lösung von SIListra Systems steht innotec als Premium-Beratungsunternehmen für die Unterstützung von Kunden bei allen Angelegenheiten, die die funktionale Sicherheit und die damit verbundenen Prozesse betreffen, bereit. Auf der Grundlage ihres fundierten Wissens und ihrer Erfahrung liefert innotec umfassende Servicelösungen zugeschnitten auf die unterschiedlichen Sicherheitsbedürfnisse verschiedener Branchen.

Durch diese Zusammenarbeit haben sich beide Unternehmen verpflichtet, Sicherheitsparadigmen neu zu definieren, maßgeschneiderte und fortschrittliche Lösungen anzubieten und Kunden bei der Bereitstellung von Sicherheitslösungen auf Basis des Coded Processing zu unterstützen. Für die Kunden, die das Angebot von innotec und SIListra Systems wahrnehmen, bedeutet dies den direkten und abgestimmten Zugang zu Technologie- und Beratungsanbietern, die in Sachen Sicherheit die gleiche Sprache sprechen. Dadurch können der gesamte Zulassungsprozess sowie alle sicherheitstechnischen Tätigkeiten optimiert und beschleunigt werden.

Die beiden Unternehmen SIListra Systems und innotec kooperieren zur Verbesserung der funktionalen Sicherheit.

“Die Zusammenarbeit mit innotec ist ein großer Mehrwert für Interessenten und Kunden beim Einsatz unseres Werkzeuges und der Technologie”, sagt Jens Schindler, Geschäftsführer von SIListra Systems. “Gemeinsam wollen wir unsere Kunden bestmöglich unterstützen, indem wir alle Anforderungen sowohl bzgl. Tooleinsatz als auch die Vorgaben der Sicherheitsnormen effizient und vollumfänglich erfüllen.”

“Wir freuen uns, gemeinsam mit SIListra Systems den Sicherheitsansatz für unsere gemeinsamen Partner und Kunden zu transformieren“, kommentiert Claudio Gregorio, CEO von innotec. “Unser kombiniertes Know-how wird unsere Kunden in die Lage versetzen, sich in der komplexen Landschaft der funktionalen Sicherheit sicher zurechtzufinden. Diese Zusammenarbeit ist entscheidend, um innovative Sicherheitslösungen zu liefern und einen neuen Maßstab für die funktionale Sicherheit in der Embedded-Industrie zu setzen.”

Weitere Informationen zu den Synergien, die sich aus technischer Sicht durch diese Zusammenarbeit ergeben, finden Sie unter Technical Report.

Für Medienanfragen oder weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Jens Schindler, info@silistra-systems.com, +49 351 418 909 34 und Claudio Gregorio, info@innotecsafety.com, +49 711 722 336 144

Über Innotec

Die innotec GmbH ist ein Beratungsunternehmen, das sich auf funktionale Sicherheit, Maschinensicherheit und Cybersicherheit spezialisiert hat. Die 1998 gegründete innotec GmbH berät Unternehmen in allen Fragen der Sicherheitstechnik und der damit verbundenen Prozesse, mit dem vorrangigen Ziel, Projekte so schnell und kostengünstig wie möglich zu realisieren und dabei keine Kompromisse bei der Sicherheit einzugehen.

Über SIListra Systems

Die SIListra Systems GmbH mit Sitz in Dresden ist ein innovatives, hochspezialisiertes IT-Technologieunternehmen, das 2012 als Spin-off der TU Dresden gegründet wurde. Der Fokus liegt dabei vor allem auf speziellen Softwarelösungen und deren Umsetzung in Entwicklungswerkzeugen für den Einsatz im Bereich der funktionalen Sicherheit sowie der Automatisierung sicherheitsrelevanter Anwendungen. Mit dem SIListra Safety Transformer bietet SIListra Systems eine zertifizierte Produktlösung nach den Sicherheitsnormen IEC 61508, ISO 26262, ISO13849 und IEC 62061 an. Alle Entwicklungs- und Projektmitarbeiter sind als Functional Safety Engineers, Professionals oder Experts (FSCP) zertifiziert. Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter silistra-systems.com.

Nationale Ausschreibung der ÖBB-Immobilienmanagement GmbH | Foto (c) ÖBB/Wegscheider

Wiederkehrende Prüfungen

ÖBB-Immobilienmanagement GmbH setzt auf verlässliche Sicherheit
TÜV AUSTRIA konnte die nationale Ausschreibung für sich entscheiden

2 Tage | 2 Themen: Energieeffizienz & Facility Management 06.-07.03.2024

Energieeffizienz & Facility Management
Stärken Sie Ihr Wissen, Ihr Können und Ihr Netzwerk!

Das Plus an Effizienz. Das Mehr an Effektivität. Das Weniger an Kosten.
Sichern Sie sich Ihren Mehrwert: Das Update zu 2 Themen! Beim Tag der Facility- und Gebäudemanager/innen geht es um Ihre Themen als Facility Manager/in und Gebäudeverantwortliche/r.

TÜV AUSTRIA TechTalk | LIVESTREAM 29.2. 16-17 Uhr

Stand der Technik
Juristischer oder technischer Begriff?

  • Welche wesentlichen Begriffsabgrenzungen gibt es?
  • Was unterscheidet den Stand der Technik von der Regel der Technik bzw. dem Stand der Wissenschaft und der Technik?
  • Welche Rolle spielt der Sicherheitsaspekt?
  • Sind verschiedene Branchen unterschiedlich betroffen?
Die TÜV AUSTRIA Akademie wurde zum 3. Mal als bester Seminaranbieter in der Kategorie Gesamtanbieter gekürt: (v.l.n.r.): Mag. (FH) Christian Bayer, Geschäftsführer TÜV AUSTRIA Akademie, Alessandra Töpfer, Leiterin TÜV AUSTRIA Akademie Standorte, DI (FH) Andreas Dvorak, Geschäftsführer TÜV AUSTRIA Akademie, Susanne Kolm, Leiterin In-House Training, Thomas Rochowansky, MBA, Leiter Lerndienstleistungen, Corinna Wölfer, BSc, Global Product Manager Training, DI Mariella Steininger, Leiterin TÜV AUSTRIA Akademie Marketing, IT, Fachverlag & E-Learning

Seminaranbieter-Ranking

Seriensieger TÜV AUSTRIA Akademie
Bester Seminaranbieter 2024

Das jährliche Seminaranbieterranking des Industriemagazins ist Anfang Februar erschienen. Das Ergebnis: Die TÜV AUSTRIA Akademie wurde zum dritten Mal in Folge als bester Seminaranbieter in der Kategorie Gesamtanbieter gekürt.

Der Open Innovation Day brachte exklusiv Vertreter wichtiger österreichischer Unternehmen aus Industrie und Infrastruktur, Universitäten, Forschungseinrichtungen sowie Stakeholder des TÜV AUSTRIA auf dem TÜV AUSTRIA Campus zusammen. Auf dem Event wurden Einblicke in "The Possibilist Mindset" von Franz Kühmayer präsentiert, welches die transformative Kraft des positiven Leadership betonte und seine zentrale Bedeutung für Innovation und erfolgreiche Zukunftsstrategien hervorhob. Ein Workshop erkundete Wege, um Jobbilder an die schnelllebige Arbeitswelt anzupassen und eine inspirierende, zukunftsfähige Arbeitsumgebung aktiv zu gestalten. Ein weiterer interaktiver Workshop widmete sich der Frage, wie man sich Herausforderungen aus Forschung, Entwicklung und Innovation stellen und Potenziale entfesseln kann. Zudem erhielten die Teilnehmer Einblicke in die Innovationslandschaft des TÜV AUSTRIA, darunter Themen wie Künstliche Intelligenz, Industrie 5.0 und Nachhaltigkeit.

Innovation und Zukunftsstrategien

Open Innovation Day
Organisation, offene Kultur, durchdachte Strategie

Der Open Innovation Day brachte exklusiv Vertreter wichtiger österreichischer Unternehmen aus Industrie und Infrastruktur, Universitäten, Forschungseinrichtungen sowie Stakeholder des TÜV AUSTRIA auf dem TÜV AUSTRIA Campus zusammen.

TÜV AUSTRIA Business Talk Donnerstag, 29. Februar 2024 17.00 Uhr TÜV AUSTRIA Campus – Seminarräume 4 und 5 TÜV AUSTRIA-Platz 1, 2345 Brunn am Gebirge Es erwarten Sie Inputs zu Taxonomie/Nachhaltigkeit Änderungen in der OIB-RL-2023 Lösungsangebote der TÜV AUSTRIA Group Nützen Sie die Gelegenheit zum fachlichen Austausch mit unseren Expertinnen und Experten und zum Netzwerken bei Snacks und Getränken. Bitte bestätigen Sie Ihre Teilnahme inkl. Personenanzahl bis 20.2.2024 an: bautechnik@tuvaustria.com Parkmöglichkeiten stehen im Parkhaus kostenfrei zur Verfügung. Wir freuen uns auf einen interessanten Abend.

Veranstaltung 29. Februar 2024

Business Talk
für Architekten, Baumeister und Generalplaner

Was TÜV AUSTRIA mit seinem vernetzten und individuellen Lösungsangebot in allen Bereichen der Bautechnik für Ihr Unternehmen tun kann, möchten wir Ihnen beim Business Talk am TÜV AUSTRIA Campus, 29. Februar 2024, 17 Uhr, zeigen.

Nationale Ausschreibung der ÖBB-Immobilienmanagement GmbH | Foto (c) ÖBB/Wegscheider
Die TÜV AUSTRIA Akademie wurde zum 3. Mal als bester Seminaranbieter in der Kategorie Gesamtanbieter gekürt: (v.l.n.r.): Mag. (FH) Christian Bayer, Geschäftsführer TÜV AUSTRIA Akademie, Alessandra Töpfer, Leiterin TÜV AUSTRIA Akademie Standorte, DI (FH) Andreas Dvorak, Geschäftsführer TÜV AUSTRIA Akademie, Susanne Kolm, Leiterin In-House Training, Thomas Rochowansky, MBA, Leiter Lerndienstleistungen, Corinna Wölfer, BSc, Global Product Manager Training, DI Mariella Steininger, Leiterin TÜV AUSTRIA Akademie Marketing, IT, Fachverlag & E-Learning
Der Open Innovation Day brachte exklusiv Vertreter wichtiger österreichischer Unternehmen aus Industrie und Infrastruktur, Universitäten, Forschungseinrichtungen sowie Stakeholder des TÜV AUSTRIA auf dem TÜV AUSTRIA Campus zusammen. Auf dem Event wurden Einblicke in "The Possibilist Mindset" von Franz Kühmayer präsentiert, welches die transformative Kraft des positiven Leadership betonte und seine zentrale Bedeutung für Innovation und erfolgreiche Zukunftsstrategien hervorhob. Ein Workshop erkundete Wege, um Jobbilder an die schnelllebige Arbeitswelt anzupassen und eine inspirierende, zukunftsfähige Arbeitsumgebung aktiv zu gestalten. Ein weiterer interaktiver Workshop widmete sich der Frage, wie man sich Herausforderungen aus Forschung, Entwicklung und Innovation stellen und Potenziale entfesseln kann. Zudem erhielten die Teilnehmer Einblicke in die Innovationslandschaft des TÜV AUSTRIA, darunter Themen wie Künstliche Intelligenz, Industrie 5.0 und Nachhaltigkeit.
TÜV AUSTRIA Business Talk Donnerstag, 29. Februar 2024 17.00 Uhr TÜV AUSTRIA Campus – Seminarräume 4 und 5 TÜV AUSTRIA-Platz 1, 2345 Brunn am Gebirge Es erwarten Sie Inputs zu Taxonomie/Nachhaltigkeit Änderungen in der OIB-RL-2023 Lösungsangebote der TÜV AUSTRIA Group Nützen Sie die Gelegenheit zum fachlichen Austausch mit unseren Expertinnen und Experten und zum Netzwerken bei Snacks und Getränken. Bitte bestätigen Sie Ihre Teilnahme inkl. Personenanzahl bis 20.2.2024 an: bautechnik@tuvaustria.com Parkmöglichkeiten stehen im Parkhaus kostenfrei zur Verfügung. Wir freuen uns auf einen interessanten Abend.

Ich bin tami

Sind Sie zum ersten Mal hier? Ich helfe Ihnen gerne dabei, sich zurecht zu finden.

Zertifikat prüfen

Lösung finden

Wissenschaftspreis einreichen

Zertifikate prüfen

  • Personen- / System- / Produkt-Zertifizierung

  • Verification of Conformity

Geben Sie die Daten ein und überprüfen Sie ein Zertifikat

WiPreis einreichen

WiPreis einreichen

*“ zeigt erforderliche Felder an

1
2
3
4
Wählen Sie bitte zuerst aus, in welcher Kategorie Sie einreichen möchten*