Sicheres Arbeiten in explosionsgefährdeten Bereichen

Explosiv: Wo Holz gesägt wird, entsteht Staub.

Wie explosive Atmosphären entstehen und welche Schutzmaßnahmen wirken, vermittelt das aktuelle E-Learning-Programm von TÜV AUSTRIA über sicheres Arbeiten in explosionsgefährdeten Bereichen.

Die unsichtbare Gefahr

Eine Gas- oder Staubexplosion ist immer dramatisch, denn es handelt sich um eine chemische Reaktion, die mit raschem Druckanstieg und/oder Temperaturanstieg einhergeht. Die Ausbreitungsgeschwindigkeit kann bis zu 360 km/h erreichen, der Explosionsdruck bis zu 10 bar.

Explosionsfähig ist eine Atmosphäre dann, wenn sich Luft mit brennbaren Substanzen wie Gasen, Dämpfen, Nebeln oder Stäuben vermischt. In einem Sägewerk beispielsweise, wo die Konzentration von Holzstaub hoch ist, kann es zu einer Holzstaubexplosion mit verheerenden Folgen kommen.

Arbeitnehmer/innen sind daher vor explosionsfähigen Atmosphären besonders zu schützen. Wie der Schutz in Österreich zu sein hat, ist in der Verordnung über explosionsfähige Atmosphären, kurz VEXAT, geregelt.

Sicher arbeiten in explosionsgefährdeten Bereichen

Wussten Sie, dass man Holzstaub nicht wegkehren, sondern vorsichtig absaugen sollte? Im neuen TÜV AUSTRIA Online-Lernprogramm lernen die Kursteilnehmer rasch und effizient die wesentlichen Grundlagen. Wie entsteht eine explosive Atmosphäre? Was ist beim Arbeiten zu beachten und welche Schutzmaßnahmen wirken? Das Plus für den Arbeitgeber: Es unterstützt Unternehmen bei ihrer Verpflichtung, ihre Mitarbeiter/innen über die Gefahren einer explosiven Atmosphäre zu informieren.

Das Programm richtet sich an all jene Personen in Unternehmen, die in explosionsgefährdeten Bereichen oder in deren Nähe arbeiten. Dazu zählen Tischlereien, Bäckereien, Lackierereien, Tankstellen und Schlossereien ebenso wie das chemische Gewerbe, Spengler, Zimmerer, Druckereien, Flüssiggaslager sowie Lager für brennbare Flüssigkeiten. Es ist für jede Unternehmensgröße geeignet.

Wer steckt hinter dem E-Learning-Programm?

An der Entwicklung des Lernprogramms ist die langjährige Erfahrung von Thomas Zagler, MSc, als Sachverständiger für Explosionsschutz und Elektrotechnik und Kurs-Referent eingeflossen. Produzent ist die TÜV AUSTRIA Akademie, das Bildungsinstitut des TÜV AUSTRIA, führend in den Kernbereichen Sicherheit, Technik, Umwelt und Qualität. Die TÜV AUSTRIA Akademie bietet eine Reihe von Kursen im Bereich Explosionsschutz an: von der Ausbildung zur fachkundigen Person für den Explosionsschutz bis hin zu fachspezifischen Kursen wie Explosionsschutz für Abwasseranlagen.

„Brennbare Gase oder Flüssigkeiten sind notwendig für unsere Prozesse,
aber nur solange sie nicht explodieren“
,
sagt der Explosionsschutzexperte Thomas Zagler, MSc.

E-Learning-Programm: Sicheres Arbeiten in explosionsgefährdeten Bereichen – eine Einführung

Projektleitung E-Learning: Mag. Sylvia Frantar, E-Mail: sylvia.frantar@tuv.at, Tel.: +43 5 0454 8188
TÜV AUSTRIA Akademie, TÜV AUSTRIA-Platz 1, 2345 Brunn/Gebirge

TÜV AUSTRIA Qualitätstag
7.7.2022 | Schladming

Bevor alles finster wird: Die Blackout-Vorsorge für Unternehmen ist eines der zentralen Themen am Expertentag. Der internationale Blackout-Experte Herbert Saurugg erklärt, was Unternehmen vor, während und nach einem Blackout tun sollten.

Am Vorabend der 150. Wiederkehr der Gründung des TÜV AUSTRIA lud die international tätige österreichische Unternehmensgruppe zu einem Festakt ins TÜV AUSTRIA Technology & Innovation Center in Wien. Für Aufsehen und jede Menge Heiterkeit unter den Festgästen sorgte der Besuch von „Kaiser Robert Heinrich I.“, Der Allerhöchste Besuch zeigte sich dabei höchst erstaunt und beeindruckt von der stetigen Weiterentwicklung des österreichischen Pioniers der Dampfkesselsicherheit zum digitalen, nachhaltigen und innovativen international tätigen Unternehmen. | tuvaustria.com (v.l.n.r. Rudolf Roubinek (als Seyffenstein), Mag. Christoph Wenninger, CFO TÜV AUSTRIA Group, Robert Palfrader (als Robert Heinrich I.) Dr. Stefan Haas, CEO TÜV AUSTRIA Group KommR Dipl.-Ing. Johann Marihart, Präsident des TÜV AUSTRIA). (C) TÜV AUSTRIA, Christian Kraus

Living the Future – TÜV AUSTRIA 150
Wegbegleiter neuer Technologien feiert 150. Jubiläum im TÜV AUSTRIA Technology & Innovation Center in Wien.

TÜV AUSTRIA 150 - 11. Juni 1872 - 2022

#TÜVAUSTRIA150

TÜV AUSTRIA 150: 11. Juni 1872 – 2022
Von der Dampfenergie zur Digitalisierung: Living The Future

Wolfgang Fasching am TÜV AUSTRIA Sicherheitstag in Linz

TÜV AUSTRIA Sicherheitstag
23.06.2022 | Park Inn Hotel Linz

Am 23.06. schnuppern die Schlüsselkräfte der Arbeitssicherheit Höhenluft, trotz der bequemen Sitze im Park Inn Hotel Linz. Denn: Extremsportler Wolfgang Fasching referiert über Herausforderungen und wie man sie meistert.

Veranstaltung

Automation Forum 2022
29.6.-30.6. | Pyramide Vösendorf

Die Kongressmesse für Automation, Robotik, IoT und mehr

Dr. Stefan Haas, CEO TÜV AUSTRIA Group (C) TÜV AUSTRIA, Daniel Hinterramskogler

TÜV AUSTRIA 150

TÜV AUSTRIA CEO Stefan Haas im Interview
TÜV AUSTRIA 150 Podcast by Industriemagazin

Am Vorabend der 150. Wiederkehr der Gründung des TÜV AUSTRIA lud die international tätige österreichische Unternehmensgruppe zu einem Festakt ins TÜV AUSTRIA Technology & Innovation Center in Wien. Für Aufsehen und jede Menge Heiterkeit unter den Festgästen sorgte der Besuch von „Kaiser Robert Heinrich I.“, Der Allerhöchste Besuch zeigte sich dabei höchst erstaunt und beeindruckt von der stetigen Weiterentwicklung des österreichischen Pioniers der Dampfkesselsicherheit zum digitalen, nachhaltigen und innovativen international tätigen Unternehmen. | tuvaustria.com (v.l.n.r. Rudolf Roubinek (als Seyffenstein), Mag. Christoph Wenninger, CFO TÜV AUSTRIA Group, Robert Palfrader (als Robert Heinrich I.) Dr. Stefan Haas, CEO TÜV AUSTRIA Group KommR Dipl.-Ing. Johann Marihart, Präsident des TÜV AUSTRIA). (C) TÜV AUSTRIA, Christian Kraus
TÜV AUSTRIA 150 - 11. Juni 1872 - 2022
Wolfgang Fasching am TÜV AUSTRIA Sicherheitstag in Linz
Dr. Stefan Haas, CEO TÜV AUSTRIA Group (C) TÜV AUSTRIA, Daniel Hinterramskogler

Ich bin tami

Sind Sie zum ersten Mal hier? Ich helfe Ihnen gerne dabei, sich zurecht zu finden.

Zertifikat prüfen

Lösung finden

Wissenschaftspreis einreichen

Zertifikate prüfen

  • Personenzertifizierung

  • Produktzertifizierung

  • Managementsystem-Zertifizierung

  • Verification of Conformity

Geben Sie die Daten ein und überprüfen Sie ein Zertifikat

Lösung finden

WiPreis einreichen

WiPreis einreichen

1
2
3
4
Wählen Sie bitte zuerst aus, in welcher Kategorie Sie einreichen möchten*