Sicheres Arbeiten in explosionsgefährdeten Bereichen

23.05.2022

Explosiv: Wo Holz gesägt wird, entsteht Staub.

Wie explosive Atmosphären entstehen und welche Schutzmaßnahmen wirken, vermittelt das aktuelle E-Learning-Programm von TÜV AUSTRIA über sicheres Arbeiten in explosionsgefährdeten Bereichen.

Die unsichtbare Gefahr

Eine Gas- oder Staubexplosion ist immer dramatisch, denn es handelt sich um eine chemische Reaktion, die mit raschem Druckanstieg und/oder Temperaturanstieg einhergeht. Die Ausbreitungsgeschwindigkeit kann bis zu 360 km/h erreichen, der Explosionsdruck bis zu 10 bar.

Explosionsfähig ist eine Atmosphäre dann, wenn sich Luft mit brennbaren Substanzen wie Gasen, Dämpfen, Nebeln oder Stäuben vermischt. In einem Sägewerk beispielsweise, wo die Konzentration von Holzstaub hoch ist, kann es zu einer Holzstaubexplosion mit verheerenden Folgen kommen.

Arbeitnehmer/innen sind daher vor explosionsfähigen Atmosphären besonders zu schützen. Wie der Schutz in Österreich zu sein hat, ist in der Verordnung über explosionsfähige Atmosphären, kurz VEXAT, geregelt.

Sicher arbeiten in explosionsgefährdeten Bereichen

Wussten Sie, dass man Holzstaub nicht wegkehren, sondern vorsichtig absaugen sollte? Im neuen TÜV AUSTRIA Online-Lernprogramm lernen die Kursteilnehmer rasch und effizient die wesentlichen Grundlagen. Wie entsteht eine explosive Atmosphäre? Was ist beim Arbeiten zu beachten und welche Schutzmaßnahmen wirken? Das Plus für den Arbeitgeber: Es unterstützt Unternehmen bei ihrer Verpflichtung, ihre Mitarbeiter/innen über die Gefahren einer explosiven Atmosphäre zu informieren.

Das Programm richtet sich an all jene Personen in Unternehmen, die in explosionsgefährdeten Bereichen oder in deren Nähe arbeiten. Dazu zählen Tischlereien, Bäckereien, Lackierereien, Tankstellen und Schlossereien ebenso wie das chemische Gewerbe, Spengler, Zimmerer, Druckereien, Flüssiggaslager sowie Lager für brennbare Flüssigkeiten. Es ist für jede Unternehmensgröße geeignet.

Wer steckt hinter dem E-Learning-Programm?

An der Entwicklung des Lernprogramms ist die langjährige Erfahrung von Thomas Zagler, MSc, als Sachverständiger für Explosionsschutz und Elektrotechnik und Kurs-Referent eingeflossen. Produzent ist die TÜV AUSTRIA Akademie, das Bildungsinstitut des TÜV AUSTRIA, führend in den Kernbereichen Sicherheit, Technik, Umwelt und Qualität. Die TÜV AUSTRIA Akademie bietet eine Reihe von Kursen im Bereich Explosionsschutz an: von der Ausbildung zur fachkundigen Person für den Explosionsschutz bis hin zu fachspezifischen Kursen wie Explosionsschutz für Abwasseranlagen.

„Brennbare Gase oder Flüssigkeiten sind notwendig für unsere Prozesse,
aber nur solange sie nicht explodieren“
,
sagt der Explosionsschutzexperte Thomas Zagler, MSc.

E-Learning-Programm: Sicheres Arbeiten in explosionsgefährdeten Bereichen – eine Einführung

Projektleitung E-Learning: Mag. Sylvia Frantar, E-Mail: sylvia.frantar@tuv.at, Tel.: +43 5 0454 8188
TÜV AUSTRIA Akademie, TÜV AUSTRIA-Platz 1, 2345 Brunn/Gebirge

TÜV AUSTRIA Wissenschaftpsreis

Rekordeinreichungen im Jubiläumsjahr und fünf Siegerprojekte
Preisverleihung TÜV AUSTRIA #WiPreis 2022

TÜV AUSTRIA Akademie – Expertentag

Der Tag der Umwelt- und Abfallbeauftragten
Löst Wasserstoff das weltweite Energieproblem?

Das Fazit vom Vortrag am Tag der Umwelt- und Abfallbeauftragten: Vielleicht, aber…

TÜV AUSTRIA AKADEMIE – Expertentag

Das war der TÜV AUSTRIA Qualitätstag
Der Nachbericht zum Expertentag

Peter Klimek, Komplexitätsforscher an der MedUni Wien, teilte seine Expertise mit dem Fachpublikum in einer Keynote am TÜV AUSTRIA Qualitätstag.

Nachhaltig und sicher: Neubauten und Bestandsobjekte TÜV AUSTRIA unterstützt bei Planung, Sanierung und Bau von Gebäuden und Industrieanlagen. (C) Shutterstock, ANRIR

Gebäude und Industrieanlagen

Nachhaltig sicher
Neubauten und Bestandsobjekte

Mit den Unternehmenstöchtern TÜV AUSTRIA Automotive in Deutschland und Österreich, sowie TÜV AUSTRIA Mobility und TÜV AUSTRIA Turk in Europa und Asien, prüft die österreichische Unternehmensgruppe im Automotive-Sektor nicht nur EU- sondern auch weltweit. Turkish Accreditation Agency (TÜRKAK) erteilte nun TÜV AUSTRIA TURK LTD zusätzliche ECE-Akkreditierungen für Kraftfahrzeuge (nunmehr insgesamt 59), landwirtschaftliche Maschinen und Traktoren (nunmehr insgesamt 99) sowie für Motorräder (nunmehr insgesamt 30). Darüber hinaus punktete TÜV AUSTRIA Turk auch bei der National Standards Authority of Ireland. Als Behörde für die Erteilung von Genehmigungen für Fahrzeuge, technische Einheiten und Bauteile nach ECE-Regeln erhöhte die NSAI den Zulassungsbereich für TÜV AUSTRIA.

TÜV AUSTRIA Group erweitert automotives Prüfscope

TÜV AUSTRIA Turk erhält zusätzliche ECE-Akkreditierungen
Schnell und sicher in den Zielmarkt

Die erste Ausgabe der TÜV AUSTRIA TECH Talks am 23. November, 16 – 17 Uhr, widmet sich dem Thema „Anlagen-Infrastruktur von Morgen“: Wie können Unternehmen in einem unsicheren Umfeld bestehen und Industrieanlagen für die Zukunft fit gemacht werden? tuvaustria.com/techtalks Erfahrung und Praxiswissen in der Energiewirtschaft Die aktuelle Situation und Herausforderungen diskutieren Martin Hofstädtner und Andreas Schnitzer des TÜV AUSTRIA, die sie auch auf Fragen aus dem Online-Publikum freuen. Andreas Schnitzer ist Leiter der TÜV AUSTRIA Unit Legal Compliance und Prokurist der TÜV AUSTRIA CERT GMBH. Als langjähriger Sachverständiger (SV) in den Bereichen Energierecht, Gaswirtschaft, Gewerberecht und Wasserrecht ist Schnitzer mit der Energiewirtschaft bestens vertraut. Er richtet seinen Fokus speziell auf die Bereiche steigende Energiekosten sowie den Umwelt- und Klimanotstand und den damit verbundenen wirtschaftlichen Folgen und großen Herausforderungen für die Wirtschaft. (C) Shutterstock Butusova Elena, TÜV AUSTRIA

Unsicheres Umfeld: Industrieanlagen fit für die Zukunft?

Anlagen-Infrastruktur von morgen
TÜV AUSTRIA TECH Talks 23.11. 16-17 Uhr ONLINE 

Nachhaltig und sicher: Neubauten und Bestandsobjekte TÜV AUSTRIA unterstützt bei Planung, Sanierung und Bau von Gebäuden und Industrieanlagen. (C) Shutterstock, ANRIR
Mit den Unternehmenstöchtern TÜV AUSTRIA Automotive in Deutschland und Österreich, sowie TÜV AUSTRIA Mobility und TÜV AUSTRIA Turk in Europa und Asien, prüft die österreichische Unternehmensgruppe im Automotive-Sektor nicht nur EU- sondern auch weltweit. Turkish Accreditation Agency (TÜRKAK) erteilte nun TÜV AUSTRIA TURK LTD zusätzliche ECE-Akkreditierungen für Kraftfahrzeuge (nunmehr insgesamt 59), landwirtschaftliche Maschinen und Traktoren (nunmehr insgesamt 99) sowie für Motorräder (nunmehr insgesamt 30). Darüber hinaus punktete TÜV AUSTRIA Turk auch bei der National Standards Authority of Ireland. Als Behörde für die Erteilung von Genehmigungen für Fahrzeuge, technische Einheiten und Bauteile nach ECE-Regeln erhöhte die NSAI den Zulassungsbereich für TÜV AUSTRIA.
Die erste Ausgabe der TÜV AUSTRIA TECH Talks am 23. November, 16 – 17 Uhr, widmet sich dem Thema „Anlagen-Infrastruktur von Morgen“: Wie können Unternehmen in einem unsicheren Umfeld bestehen und Industrieanlagen für die Zukunft fit gemacht werden? tuvaustria.com/techtalks Erfahrung und Praxiswissen in der Energiewirtschaft Die aktuelle Situation und Herausforderungen diskutieren Martin Hofstädtner und Andreas Schnitzer des TÜV AUSTRIA, die sie auch auf Fragen aus dem Online-Publikum freuen. Andreas Schnitzer ist Leiter der TÜV AUSTRIA Unit Legal Compliance und Prokurist der TÜV AUSTRIA CERT GMBH. Als langjähriger Sachverständiger (SV) in den Bereichen Energierecht, Gaswirtschaft, Gewerberecht und Wasserrecht ist Schnitzer mit der Energiewirtschaft bestens vertraut. Er richtet seinen Fokus speziell auf die Bereiche steigende Energiekosten sowie den Umwelt- und Klimanotstand und den damit verbundenen wirtschaftlichen Folgen und großen Herausforderungen für die Wirtschaft. (C) Shutterstock Butusova Elena, TÜV AUSTRIA

Ich bin tami

Sind Sie zum ersten Mal hier? Ich helfe Ihnen gerne dabei, sich zurecht zu finden.

Zertifikat prüfen

Lösung finden

Wissenschaftspreis einreichen

Zertifikate prüfen

  • Personenzertifizierung

  • Produktzertifizierung

  • Managementsystem-Zertifizierung

  • Verification of Conformity

Geben Sie die Daten ein und überprüfen Sie ein Zertifikat

Lösung finden

WiPreis einreichen

WiPreis einreichen

"*" indicates required fields

1
2
3
4
Wählen Sie bitte zuerst aus, in welcher Kategorie Sie einreichen möchten*
foot-porn.orgxxxtickling.comticklinghd.comwatchhandjob.com