Zum Hauptinhalt springen

Newsartikel

Newsartikel

Cool ausgebaut: Die neue Kälte-Klima-Akademie ist da!

  •   07.11.2018
  •   Marketing Life, Training & Certification
  •   erstellt von TÜV AUSTRIA Akademie

Seit September ist es soweit: Die TÜV AUSTRIA-HLogS Kälte-Klima-Akademie öffnete ihre Pforten für den ersten Kurs. Welche Kooperation dahinter steckt und was zukünftige Teilnehmer/innen vom neuen Standort erwarten können, erfahren Sie hier.

Eine ehemalige Stallung in der Vega-Payer-Weyprecht-Kaserne verwandelte sich im Laufe des Sommers in eine eigene Klimazone: Die TÜV AUSTRIA Akademie errichtete gemeinsam mit der Heereslogistikschule und der Bundesfachschule Kälte-Klima-Technik ein Schulungszentrum, das nicht nur aufgrund der perfekten Ausgangslage in Wien einen Kursbesuch wert ist. 


Endlich kürzer treten

Der Fokus des neuen Kompetenzzentrums liegt vor allem auf den eigenen Theorie- und Praxisbereichen, welche die notwendigen Auf- und Abbauzeiten deutlich verkürzen. Jörg Peters, Geschäftsführer der Bundesfachschule Kälte-Klima-Technik Maintal erklärt es so: „In den neuen Räumen können die acht Schulungskälteanlagen der Bundesfachschule aufgebaut bleiben. Modelle und Versuche können so angeordnet werden, dass sie sich in der Nähe des theoretischen Schulungsbereichs befinden. Das hat den Vorteil, dass unser Dozent mit kurzen Wegen auf praktische Versuche zugreifen kann, um das theoretisch Gelernte zu vertiefen.“Apropos kurze Wege: Die guten Anbindungsmöglichkeiten an den öffentlichen Verkehr und die Parkmöglichkeiten am Gelände der Kaserne sind ebenfalls ein schöner Nebeneffekt zum angenehm ruhigen Lernambiente.


He(e)rausragende Zusammenarbeit

Die Bundesfachschule Kälte-Klima-Technik stellt Technik und Referenten zur Verfügung, die TÜV AUSTRIA Akademie ist für die komplette Marktkommunikation sowie Kursorganisation verantwortlich. Die Heereslogistikschule hat aber nicht nur den Standort bereitgestellt, die Kooperation geht noch viel tiefer. Obstlt Ing. Roman Rumeplnik, MSD, meint dazu: „Das Ziel der Partnerschaft zwischen der Heereslogistikschule (HLogS) und der TÜV-Austria Akademie ist es, durch gemeinsame Aktivitäten das Vertrauen in die sicherheitspolitische Konzeption zu stärken und hochqualifizierte Aus-, Fort- und Weiterbildung auf dem Gebiet der Kälte- und Klimatechnik anzubieten.“ Rumpelnik hebt hervor, dass sich aus der Kooperation zahlreiche Vorteile ergeben, nicht nur die normen- und gesetzeskonforme Ausbildung des Personals und öffentlich-rechtliche Zertifizierung am Stand der Technik. Auch die Nutzung der gemeinsamen Ressourcen im Sinne der Wirtschaftlichkeit, Sparsamkeit und Zweckmäßigkeit sei ein Grund für die Zusammenarbeit. Nutzbringend könnte auch sein, die Einsatzerfahrungen bezüglich der Verwendung der Geräte in verschiedensten Auslandseinsätzen und Klimazonen auszutauschen.


Sabine Redlich, BA, Programmverantwortliche Kälte- und Klimatechnik der TÜV AUSTRIA Akademie fasst die win-win-win-Situation der neuen TÜV AUSTRIA-HLogS Kälte-Klima-Akademie zusammen: „Hier trifft eine effiziente Ressourcennutzung auf die Optimierung der technischen Ausbildung. Unsere Teilnehmer/innen haben mit einer Ausbildung am neuen Standort schon gewonnen: Sie sind die Nutznießer einer Kooperation, die geballte Kompetenz und gute Betreuung vereint, um den Lernerfolg zu sichern.“ 

  •  | Drucken
to top