In Italien und auf der ganzen Welt: TÜV AUSTRIA erwirbt Mehrheitsbeteiligung an SINT TECHNOLOGY

09.08.2021

TÜV AUSTRIA erwirbt Mehrheitsbeteiligung an SINT TECHNOLOGY

Österreichs führendes Prüf-, Inspektions- und Zertifizierungsunternehmen erweitert sein Portfolio an sicherheitstechnischen Dienstleistungen.

Dehnungs- und Spannungsmessungen, Schwingungsprüfungen, Eigenspannungsanalysen, Modalanalysen, thermische Leistungsprüfungen, die Herstellung spezieller Prüfgeräte, Softwareentwicklung und weitere fortschrittliche Lösungen haben SINT TECHNOLOGY mit Sitz in Florenz zu einem branchenführenden Anbieter von Prüfdienstleistungen für industrielle Komponenten, Maschinen und Anlagen gemacht.

Das Unternehmen stärkt seine Kompetenzen nunmehr in Zusammenarbeit mit dem TÜV AUSTRIA, der eine Mehrheitsbeteiligung übernommen hat. TÜV AUSTRIA Italia Geschäftsführer Crescenzo Di Fratta sieht in der Kooperation großes Synergiepotenzial und erläutert, wie die Übernahme die Innovation im Dienste der Sicherheit fördert: „Im Bereich der Fernüberwachung von Schallemissionen beispielsweise kombinieren wir nun das Know-how von TÜV AUSTRIA im Data Engineering und im Machine Learning sowie in der kontinuierlichen Überwachung von Strukturen mit der Expertise von SINT Technology.“

Als Mitglied der TÜV AUSTRIA Group, die in mehr als 25 Ländern aktiv ist, werde ein breites Spektrum an neuen, skalierbaren Prüfdienstleistungen entwickelt, kündigt Emilio Valentini von SINT TECHNOLOGY an: „Wir arbeiten auf einem hohen technologischen Niveau und der wichtigste Faktor unserer Tätigkeit sind unsere hochqualifizierten Ingenieure. Die Zusammenarbeit mit TÜV AUSTRIA wird wesentlich dazu beitragen, um unsere Marktchancen weltweit auszubauen, insbesondere im Bereich der Fernüberwachung und -diagnose.”

In Italien und auf der ganzen Welt: TÜV AUSTRIA erwirbt Mehrheitsbeteiligung an SINT TECHNOLOGY: SINT Tech GF Emilio Valentini (l) und TÜV AUSTRIA Italia GF Crescenzo Di Fratta (C) TÜV AUSTRIA
In Italien und auf der ganzen Welt: TÜV AUSTRIA erwirbt Mehrheitsbeteiligung an SINT TECHNOLOGY: SINT Tech GF Emilio Valentini (l) und TÜV AUSTRIA Italia GF Crescenzo Di Fratta (C) TÜV AUSTRIA

SINT TECHNOLOGY und TÜV AUSTRIA Group

Dieses gemeinsame Vorgehen hat einen fließenden unternehmensübergreifenden Kultur- und Wissensaustausch in Gang gesetzt, der über nationale Grenzen hinausgeht. Die nun zur TÜV AUSTRIA Group gehörende SINT TECHNOLOGY wird sich jetzt regional in der Toskana, in ganz Italien und im Ausland weiter diversifizieren.

Crescenzo Di Fratta ergänzt, dass die enge Kooperation mit dem etablierten und akkreditierten Labor die Marktposition von TÜV AUSTRIA im Bereich der industriellen Dienstleistungen in Italien stärkt: „SINT TECHNOLOGY bedient unterschiedlichste Industriekunden, die fortschrittliche Prüfdienstleistungen und die Lieferung modernster Mess- und Diagnosesysteme benötigen.“ Umgekehrt profitieren nationale und internationale Kunden von SINT TECHNOLOGY von den komplementären Lösungen des TÜV AUSTRIA, so Di Fratta weiter.

Schritt in die Zukunft

Mit 50 Unternehmen in über 25 Ländern hat die TÜV AUSTRIA Group sofort auf den Ausbruch der COVID-19-Pandemie reagiert. Alle Branchen benötigten Unterstützung, die durch die Digitalisierungsstrategie der österreichischen Unternehmensgruppe und den Einsatz von mehr als 2.000 Experten bis heute erbracht wird. TÜV AUSTRIA definiert sich nicht über ein begrenztes Angebot an Prüfdienstleistungen sondern integriert als Prüf-, Inspektions- und Zertifizierungsunternehmen Technologien und Methoden branchenübergreifend, um seinem Anspruch und seiner Verantwortung für Sicherheit gerecht zu werden – gerade in der Krise, angesichts der hohen Nachfrage nach sicherheitstechnischen Lösungen und Schulungsmaßnahmen.

Die Ausrichtung als innovativer Partner, der Technik, Umwelt und Gesellschaft verbindet, um die Zukunft nachhaltig, ressourcenschonend und sicher zu leben, zeigt sich nun im neuen Claim der TÜV AUSTRIA Group: “digital.now | Connecting Technology. Living the Future.

Über SINT TECHNOLOGY – Mitglied der TÜV AUSTRIA Group

SINT Technology wurde 1990 gegründet und hat seinen Hauptsitz in der Nähe von Florenz. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 40 Ingenieure und verfügt über ein akkreditiertes Labor, das Prüfdienstleistungen, experimentelle Datenanalysen und Diagnosedienstleistungen für die Industrie anbietet.

SINT TECHNOLOGY ist zudem ein gefragter Hersteller von Messsystemen für die Analyse von Eigenspannungen, für die Messung der Bohrfestigkeit von Steinmaterialien und von Systemen zur Zustandsüberwachung und -diagnose.

Das Florentiner Unternehmen beschäftigt sich darüber hinaus mit mechanischem und elektronischem Design und liefert auch Prüfstände und Spezialgeräte, konzipiert und entwickelt Hard- und Softwarelösungen für verschiedene industrielle Anwendungen.

Seit vielen Jahren betreibt SINT TECHNOLOGY ein Schulungs- und Prüfungszentrum nach ISO 9712. Neben den Dehnungsmessstreifen-Messungen werden auch Kurse zur Messung von Eigenspannungen mit mechanischen Methoden und zur Messunsicherheit angeboten.

Nationale Ausschreibung der ÖBB-Immobilienmanagement GmbH | Foto (c) ÖBB/Wegscheider

Wiederkehrende Prüfungen

ÖBB-Immobilienmanagement GmbH setzt auf verlässliche Sicherheit
TÜV AUSTRIA konnte die nationale Ausschreibung für sich entscheiden

2 Tage | 2 Themen: Energieeffizienz & Facility Management 06.-07.03.2024

Energieeffizienz & Facility Management
Stärken Sie Ihr Wissen, Ihr Können und Ihr Netzwerk!

Das Plus an Effizienz. Das Mehr an Effektivität. Das Weniger an Kosten.
Sichern Sie sich Ihren Mehrwert: Das Update zu 2 Themen! Beim Tag der Facility- und Gebäudemanager/innen geht es um Ihre Themen als Facility Manager/in und Gebäudeverantwortliche/r.

TÜV AUSTRIA TechTalk | LIVESTREAM 29.2. 16-17 Uhr

Stand der Technik
Juristischer oder technischer Begriff?

  • Welche wesentlichen Begriffsabgrenzungen gibt es?
  • Was unterscheidet den Stand der Technik von der Regel der Technik bzw. dem Stand der Wissenschaft und der Technik?
  • Welche Rolle spielt der Sicherheitsaspekt?
  • Sind verschiedene Branchen unterschiedlich betroffen?
Die TÜV AUSTRIA Akademie wurde zum 3. Mal als bester Seminaranbieter in der Kategorie Gesamtanbieter gekürt: (v.l.n.r.): Mag. (FH) Christian Bayer, Geschäftsführer TÜV AUSTRIA Akademie, Alessandra Töpfer, Leiterin TÜV AUSTRIA Akademie Standorte, DI (FH) Andreas Dvorak, Geschäftsführer TÜV AUSTRIA Akademie, Susanne Kolm, Leiterin In-House Training, Thomas Rochowansky, MBA, Leiter Lerndienstleistungen, Corinna Wölfer, BSc, Global Product Manager Training, DI Mariella Steininger, Leiterin TÜV AUSTRIA Akademie Marketing, IT, Fachverlag & E-Learning

Seminaranbieter-Ranking

Seriensieger TÜV AUSTRIA Akademie
Bester Seminaranbieter 2024

Das jährliche Seminaranbieterranking des Industriemagazins ist Anfang Februar erschienen. Das Ergebnis: Die TÜV AUSTRIA Akademie wurde zum dritten Mal in Folge als bester Seminaranbieter in der Kategorie Gesamtanbieter gekürt.

Der Open Innovation Day brachte exklusiv Vertreter wichtiger österreichischer Unternehmen aus Industrie und Infrastruktur, Universitäten, Forschungseinrichtungen sowie Stakeholder des TÜV AUSTRIA auf dem TÜV AUSTRIA Campus zusammen. Auf dem Event wurden Einblicke in "The Possibilist Mindset" von Franz Kühmayer präsentiert, welches die transformative Kraft des positiven Leadership betonte und seine zentrale Bedeutung für Innovation und erfolgreiche Zukunftsstrategien hervorhob. Ein Workshop erkundete Wege, um Jobbilder an die schnelllebige Arbeitswelt anzupassen und eine inspirierende, zukunftsfähige Arbeitsumgebung aktiv zu gestalten. Ein weiterer interaktiver Workshop widmete sich der Frage, wie man sich Herausforderungen aus Forschung, Entwicklung und Innovation stellen und Potenziale entfesseln kann. Zudem erhielten die Teilnehmer Einblicke in die Innovationslandschaft des TÜV AUSTRIA, darunter Themen wie Künstliche Intelligenz, Industrie 5.0 und Nachhaltigkeit.

Innovation und Zukunftsstrategien

Open Innovation Day
Organisation, offene Kultur, durchdachte Strategie

Der Open Innovation Day brachte exklusiv Vertreter wichtiger österreichischer Unternehmen aus Industrie und Infrastruktur, Universitäten, Forschungseinrichtungen sowie Stakeholder des TÜV AUSTRIA auf dem TÜV AUSTRIA Campus zusammen.

TÜV AUSTRIA Business Talk Donnerstag, 29. Februar 2024 17.00 Uhr TÜV AUSTRIA Campus – Seminarräume 4 und 5 TÜV AUSTRIA-Platz 1, 2345 Brunn am Gebirge Es erwarten Sie Inputs zu Taxonomie/Nachhaltigkeit Änderungen in der OIB-RL-2023 Lösungsangebote der TÜV AUSTRIA Group Nützen Sie die Gelegenheit zum fachlichen Austausch mit unseren Expertinnen und Experten und zum Netzwerken bei Snacks und Getränken. Bitte bestätigen Sie Ihre Teilnahme inkl. Personenanzahl bis 20.2.2024 an: bautechnik@tuvaustria.com Parkmöglichkeiten stehen im Parkhaus kostenfrei zur Verfügung. Wir freuen uns auf einen interessanten Abend.

Veranstaltung 29. Februar 2024

Business Talk
für Architekten, Baumeister und Generalplaner

Was TÜV AUSTRIA mit seinem vernetzten und individuellen Lösungsangebot in allen Bereichen der Bautechnik für Ihr Unternehmen tun kann, möchten wir Ihnen beim Business Talk am TÜV AUSTRIA Campus, 29. Februar 2024, 17 Uhr, zeigen.

Nationale Ausschreibung der ÖBB-Immobilienmanagement GmbH | Foto (c) ÖBB/Wegscheider
Die TÜV AUSTRIA Akademie wurde zum 3. Mal als bester Seminaranbieter in der Kategorie Gesamtanbieter gekürt: (v.l.n.r.): Mag. (FH) Christian Bayer, Geschäftsführer TÜV AUSTRIA Akademie, Alessandra Töpfer, Leiterin TÜV AUSTRIA Akademie Standorte, DI (FH) Andreas Dvorak, Geschäftsführer TÜV AUSTRIA Akademie, Susanne Kolm, Leiterin In-House Training, Thomas Rochowansky, MBA, Leiter Lerndienstleistungen, Corinna Wölfer, BSc, Global Product Manager Training, DI Mariella Steininger, Leiterin TÜV AUSTRIA Akademie Marketing, IT, Fachverlag & E-Learning
Der Open Innovation Day brachte exklusiv Vertreter wichtiger österreichischer Unternehmen aus Industrie und Infrastruktur, Universitäten, Forschungseinrichtungen sowie Stakeholder des TÜV AUSTRIA auf dem TÜV AUSTRIA Campus zusammen. Auf dem Event wurden Einblicke in "The Possibilist Mindset" von Franz Kühmayer präsentiert, welches die transformative Kraft des positiven Leadership betonte und seine zentrale Bedeutung für Innovation und erfolgreiche Zukunftsstrategien hervorhob. Ein Workshop erkundete Wege, um Jobbilder an die schnelllebige Arbeitswelt anzupassen und eine inspirierende, zukunftsfähige Arbeitsumgebung aktiv zu gestalten. Ein weiterer interaktiver Workshop widmete sich der Frage, wie man sich Herausforderungen aus Forschung, Entwicklung und Innovation stellen und Potenziale entfesseln kann. Zudem erhielten die Teilnehmer Einblicke in die Innovationslandschaft des TÜV AUSTRIA, darunter Themen wie Künstliche Intelligenz, Industrie 5.0 und Nachhaltigkeit.
TÜV AUSTRIA Business Talk Donnerstag, 29. Februar 2024 17.00 Uhr TÜV AUSTRIA Campus – Seminarräume 4 und 5 TÜV AUSTRIA-Platz 1, 2345 Brunn am Gebirge Es erwarten Sie Inputs zu Taxonomie/Nachhaltigkeit Änderungen in der OIB-RL-2023 Lösungsangebote der TÜV AUSTRIA Group Nützen Sie die Gelegenheit zum fachlichen Austausch mit unseren Expertinnen und Experten und zum Netzwerken bei Snacks und Getränken. Bitte bestätigen Sie Ihre Teilnahme inkl. Personenanzahl bis 20.2.2024 an: bautechnik@tuvaustria.com Parkmöglichkeiten stehen im Parkhaus kostenfrei zur Verfügung. Wir freuen uns auf einen interessanten Abend.

Ich bin tami

Sind Sie zum ersten Mal hier? Ich helfe Ihnen gerne dabei, sich zurecht zu finden.

Zertifikat prüfen

Lösung finden

Wissenschaftspreis einreichen

Zertifikate prüfen

  • Personen- / System- / Produkt-Zertifizierung

  • Verification of Conformity

Geben Sie die Daten ein und überprüfen Sie ein Zertifikat

WiPreis einreichen

WiPreis einreichen

*“ zeigt erforderliche Felder an

1
2
3
4
Wählen Sie bitte zuerst aus, in welcher Kategorie Sie einreichen möchten*