TÜV AUSTRIA verstärkt Zertifizierungs-Know-how durch strategische Partnerschaft mit ACTA S.A.

20.07.2022

Mehrwert für die Wissensgesellschaft

Mit der strategischen Partnerschaft mit ACTA S.A., einem höchst erfolgreichen Spin-Off der Aristoteles-Universität Thessaloniki, verknüpft TÜV AUSTRIA Zertifizierungs-Know-how, Bildungsangebote zur Persönlichkeitsentwicklung sowie universitäre Forschung mit den Bedürfnissen des Arbeitsmarktes.

Mit 81.500 Studierenden ist sie die größte Universität Griechenlands und zählt auch zu den größten Hochschulen Europas. Was die Aristoteles-Universität Thessaloniki darüber besonderes macht, ist die vor 15 Jahren aus der Universität heraus entstandene Zertifizierungsstelle für Humanressourcen, ACTA.

TÜV AUSTRIA hat vor kurzem über seine griechische Tochtergesellschaft TÜV AUSTRIA Hellas die Mehrheit an ACTA übernommen und damit eine strategische Partnerschaft begründet, die völlig neue Möglichkeiten, weit über Griechenland hinaus, schafft.

Ziel dieser Synergie ist es, dem griechischen und globalen Markt ein umfassendes Angebot an Dienstleistungen im Bereich Personenzertifizierung und Qualifizierung zu bieten. ACTA verfügt gegenwärtig über 160 akkreditierte Personalzertifizierungsprogramme, TÜV AUSTRIA wiederum ist selbst vielfach akkreditiert, notifiziert und als Zertifizierungsdienstleister weltweit anerkannt.
Der wechselseitige Know-how-Transfer und die internationale Ausrichtung der TÜV AUSTRIA Group – sie ist mit über 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in mehr als 60 Gesellschaften an Standorten in 31 Ländern tätig – schaffen somit die Basis, den steigenden Bedarf im Bereich Zertifizierung beruflicher Qualifikationen erfolgreich zu decken.

v.l.n.r.: Alexander Pesendorfer (TÜV AUSTRIA Mergers & Acquisitions), Ioannis Andronikidis (GF ACTA), Ioannis Kallias (GF TÜV AUSTRIA Hellas) | (C) TÜV AUSTRIA

Ioannis Andronikidis, Gründer und Geschäftsführer von ACTA:
„Die Zusammenarbeit mit TÜV AUSTRIA liefert in Sachen Zertifizierung einen echten Mehrwert und bringt neuen Schwung in unsere zahlreichen Projekte. Wir sind äußert zuversichtlich im Hinblick auf die Ergebnisse, die diese Synergie bringen wird.“

Ioannis Kallias, Geschäftsführer TÜV AUSTRIA Hellas und Executive Business Director der TÜV AUSTRIA Group im Bereich Business Assurance, ergänzt:
„ACTA zeichnet sich seit Jahren durch hohes ethisches Handeln, hohe Qualität, Zuverlässigkeit und einen unverwechselbaren Fußabdruck auf dem Markt aus – und passt damit perfekt zur DNA des TÜV AUSTRIA. Wir begrüßen ACTA in unserer international tätigen Unternehmensgruppe und geben gleich jetzt ein Versprechen: Das Beste kommt erst noch!“

Messtechnik

MTS3000-Restan von SINT Technology:
Automatisches System zur Durchführung des ASTM E837-20-Verfahrens durch Bohren

SINT Technology, ein Unternehmen der TÜV AUSTRIA Group, entwickelte den MTS3000-Restan, ein automatisches System zur Durchführung des ASTM E837-20-Verfahrens durch Bohren.

1920x660_Arbeitssicherheit_SCC_SCP | shutterstock_397846930_c_Love Silhouette

Update

Umstellung auf das neue SCC-Regelwerk
SCC-VAZ 2021 A in Österreich ist abgeschlossen

Die TÜV AUSTRIA GmbH ist mit Wirkung vom 13.05.2024 berechtigt, alle SGU-Personal Zertifikate nach dem neuen Regelwerk SCC-VAZ 2021 A auszustellen.

Kooperation innotec x Modelwise

Kooperation

Modelwise und innotec
Kooperation bei der Innovation der Funktionalen Sicherheit

Modelwise, ein Spin-off der Technischen Universität München, das Software für automatisierte Analysen der Funktionalen Sicherheit entwickelt, und innotec GmbH, ein auf Funktionale Sicherheit spezialisiertes Beratungsunternehmen und seit 2020 Teil der TÜV AUSTRIA Group, gaben ihre strategische Partnerschaft zur Innovation der Funktionaler Sicherheit bekannt. Die Zusammenarbeit kombiniert das innovative Software-Tool von Modelwise Paitron, anwendbar für alle (A)SILs gemäß IEC 61508 und ISO 26262, und innotec’s Expertise in Funktionale Sicherheit einschließlich HARA, Sicherheitsanforderungsmanagement und sicherer Hardware- und Softwareentwicklung.

SCANTEC_GMBH_SmartScan (c) ZOELLER GRUPPE

TRUSTED AI by TÜV AUSTRIA

SmartScan-Technologie von SCANTEC:
Funktionale Vertrauenswürdigkeit durch “TRUSTED AI”-Zertifizierung bestätigt

Die SmartScan-Technologie zur Abfallentsorgung von SCANTEC, einer Tochtergesellschaft von ZOELLER, wurde kürzlich vom TÜV AUSTRIA mit dem Prüfzeichen “TRUSTED AI Application” für ihre funktionale Vertrauenswürdigkeit zertifiziert.

Sommerurlaubsreise | Shutterstock (c) Robert Kneschke

TÜV AUSTRIA AUTOMOTIVE

Sicher unterwegs im Sommer:
Tipps für eine entspannte Urlaubsfahrt

Messtechnik

SINT Technology: Bohrlochmethode
Zerstörungsfreies mechanisches Verfahren zur Messung von Eigenspannungen

SINT Technology, ein Unternehmen der TÜV AUSTRIA Group, führt Überprüfungen des Eigenspannungsniveaus in mechanischen Komponenten mittels der Bohrlochmethode durch.

1920x660_Arbeitssicherheit_SCC_SCP | shutterstock_397846930_c_Love Silhouette
Kooperation innotec x Modelwise
SCANTEC_GMBH_SmartScan (c) ZOELLER GRUPPE
Sommerurlaubsreise | Shutterstock (c) Robert Kneschke

Ich bin tami

Zum ersten Mal hier? Ich helfe gerne dabei, sich zurecht zu finden.

Zertifikat prüfen

Lösung finden

Wissenschaftspreis einreichen

Zertifikate prüfen

  • Personen- / System- / Produkt-Zertifizierung

  • Verification of Conformity

Geben Sie die Daten ein und überprüfen Sie ein Zertifikat

WiPreis einreichen

WiPreis einreichen

*“ zeigt erforderliche Felder an

1
2
3
4
Wählen Sie bitte zuerst aus, in welcher Kategorie Sie einreichen möchten*