Feuchtigkeitsschäden: Mit professioneller Ursachenforschung zur dauerhaften Sanierung

22.03.2022

TÜV AUSTRIA Real Estate Management Services unterstützt Immobilieneigentümer und -betreiber beim Schutz der Bausubstanz.

Feuchtigkeit in Keller, Garage oder Erdgeschoss, Risse im Mauerwerk, Abplatzen von Putz von der Fassade – für Eigentümer, Betreiber und in weiterer Folge Mieter einer Immobilie währt die Freude nach erfolgter Bauabnahme oder Sanierung gar nicht so selten bloß recht kurz.

Besonders problematisch wird es, wenn Schäden nach Sanierungsarbeiten weiterhin gegenwärtig bleiben – weil nur sichtbare Auswirkungen, nicht aber deren Ursachen behoben wurden.

Die Bautechnikexperten von TÜV AUSTRIA Real Estate Management Services bieten mit langjährigem bauphysikalischen und feuchtigkeitstechnischen Spezialwissen und Know-how individuelle Hilfestellungen für die Detektion von Schadenursachen und anschließende dauerhafte Schadenbeseitigung in Folge von Feuchtigkeitseinwirkung auf Bauwerke oder Bauteile.

Der wichtigste Tipp: Unzulängliche „Schönheitskorrekturen“ ohne Ursachenforschung verschiebt Schäden immer nur auf später, verursachen unnötigerweise hohe Folgesanierungskosten und können zudem auch erhebliche Auswirkungen auf die Bausubstanz insgesamt haben.

TÜV AUSTRIA Real Estate Management unterstützt durch geeignete Messmethoden, etwa mittels Thermografie oder sonstige technische Messgeräte, Eigentümer und Betreiber Schadensituationen am und im Gebäude besser einschätzen zu können und trägt mit professioneller Begleitung entscheidend zur Vorbeugung, Beurteilung und Sanierung von Feuchtigkeitsschäden bei.

Cyber Security Schwerpunktwoche - DiePresse.com | Bild: A. Köberl (c) DiePresse

Themenwoche auf DiePresse.com

NIS2 im Klartext:
Die neuen Spielregeln in Sachen Cybersicherheit

Im Oktober tritt die neue EU-Richtlinie zur Cybersicherheit für Unternehmen, genannt NIS2, in Kraft. Details dazu wurden von Experten im Rahmen der Schwerpunktwoche „Cybersecurity“ diskutiert, welche „Die Presse“ in Zusammenarbeit mit ihren Partnern – u.a. TÜV AUSTRIA –  veranstaltete.

Quelle: DiePresse.com

Cyber Security Schwerpunktwoche - DiePresse.com | Bild: A. Köberl (c) DiePresse

Themenwoche auf DiePresse.com

Cyber Security
Auf ein Wort . . . mit Andreas Köberl

Im Rahmen der Schwerpunktwoche „cyber security“ spricht Eva Komarek mit Andreas Köberl, Geschäftsführer von TÜV Trust IT der TÜV Austria Group, über die Herausforderungen auf dem Gebiet der Internetsicherheit.

Quelle: DiePresse.com

Cyber Security Schwerpunktwoche - DiePresse.com | Bild: Shutterstock NicoElNino

Themenwoche auf DiePresse.com

Cyber Security:
NIS2 und Cyberabwehr: Strategien und Pflichten für Unternehmen

Die Cyber Security Themenwoche veranstaltet von „Die Presse” gemeinsam mit Certainity, digiVolution, Eviden, Fabasoft und TÜV AUSTRIA beschäftigt sich mit NIS2 und Cyberabwehr: Strategien und Pflichten für Unternehmen und es werden wichtige Fragen zur neuen EU-Richtlinie erläutert.

Quelle: DiePresse.com

Das Team von McDonald’s bei der Überreichung des Diversity Zertifikats: Nikolaus Piza (Managing Director), Ines WagnerSchwartz (Employee Experience Consultant) und Karin Probst (Chief People Officer) mit Mathias Cimzar (Berater bei ZukunftVIELFALT).

ÖNORM S2501

Pionierleistung als erstes Unternehmen der heimischen Gastronomie
McDonald’s Österreich erhält ÖNORM-Zertifizierung für Diversity Management

Als erster Vertreter der Gastronomie hat McDonald’s Österreich den Zertifizierungsprozess für Diversity Management durch ZukunftVIELFALT erfolgreich absolviert. Die Auszeichnung, die nach ÖNORM S2501 auch von TÜV AUSTRIA überprüft wird, würdigt Organisationen für ihr Engagement für mehr Diversität und Inklusion.

Quelle: McDonald’s Österreich Presseinformation | Brunn am Gebirge, 15. Juli 2024

Cyber Security Schwerpunktwoche - DiePresse.com | Bild: A. Köberl (c) DiePresse
Cyber Security Schwerpunktwoche - DiePresse.com | Bild: A. Köberl (c) DiePresse
Cyber Security Schwerpunktwoche - DiePresse.com | Bild: Shutterstock NicoElNino
Das Team von McDonald’s bei der Überreichung des Diversity Zertifikats: Nikolaus Piza (Managing Director), Ines WagnerSchwartz (Employee Experience Consultant) und Karin Probst (Chief People Officer) mit Mathias Cimzar (Berater bei ZukunftVIELFALT).
Erdgasspeicher, Druckgeräte
TÜV AUSTRIA SHANGHAI granted Wuxi Shouchuang Printing & Packaging Co., Ltd. with the OK Recycled Certification

Ich bin tami

Zum ersten Mal hier? Ich helfe gerne dabei, sich zurecht zu finden.

Zertifikat prüfen

Lösung finden

Wissenschaftspreis einreichen

Zertifikate prüfen

  • Personen- / System- / Produkt-Zertifizierung

  • Verification of Conformity

Geben Sie die Daten ein und überprüfen Sie ein Zertifikat

WiPreis einreichen

WiPreis einreichen

*“ zeigt erforderliche Felder an

1
2
3
4
Wählen Sie bitte zuerst aus, in welcher Kategorie Sie einreichen möchten*

You cannot copy content of this page