#TÜVAUSTRIA150: Zwei Mal Zukunft

25.08.2022

“Fortschrift” #TÜV AUSTRIA150 zeigt Zukunftskurs des österreichischen TÜV seit 1872. Zum Jubiläum unterstützt eine Buchpatenschaft die Österreichische Nationalbibliothek.

Zum 150-Jahr-Jubiläum des TÜV AUSTRIA macht die international tätige österreichische Unternehmensgruppe ihren Kunden und sich selbst ein außergewöhnliches Buchgeschenk. Die aktuelle Publikation ist keine Festschrift, keine Chronik, keine Rückschau. Sie präsentiert sich vielmehr als Fortschrift #TÜVAUSTRIA150 und zeigt, was den Erfolg des Unternehmens seit 150 Jahren ausmacht: Der beständige Blick nach vorn, immer einen Schritt weiter zu denken – von der Sicherheit der Dampftechnologie im 19. Jahrhundert bis zum Einsatz von Data Analytics, Cyber Security und Künstlicher Intelligenz im 21. Jahrhundert.

TÜV AUSTRIA 150 ist gleichzeitig ein wunderbarer Anlass ein wichtiges kulturelles Zukunftsprojekt zu unterstützen: Die Österreichische Nationalbibliothek und ihren Einsatz, als eine der bedeutendsten Bibliotheken der Welt den größten Wissensspeicher des Landes für künftige Generationen zu bewahren.

Dazu übernahm TÜV AUSTRIA die Buchpatenschaft über ein Werk einer seiner prägendsten Persönlichkeiten der Unternehmensgeschichte, Peter Zwiauer. Über 50 Jahre war Zwiauer für die Dampfkesseluntersuchungs- und Versicherungsgesellschaft auf Gegenseitigkeit (DUVG), den heutigen TÜV AUSTRIA, tätig, davon 36 Jahre als deren Direktor. Zum 50-Jahr-Jubiläum der Gesellschaft, 1922, veröffentlichte Peter Zwiauer die Schrift „50 Jahre des Bestehens der DUVG“.

Anlässlich seines 150-jährigen Jubiläums übernimmt TÜV AUSTRIA die Buchpatenschaft über ein Werk einer seiner prägendsten Persönlichkeiten der Unternehmensgeschichte, Peter Zwiauer. Zum 50-Jahr-Jubiläum der "Dampfkessel-Untersuchungs- und Versicherungs-Gesellschaft auf Gegenseitigkeit, veröffentlichte ihr Direktor Peter Zwiauer im Jahre 1922 die Schrift „50 Jahre des Bestehens der DUVG“:  v.l.n.r. TÜV AUSTRIA CFO Christoph Wenninger, Generaldirektorin der Österreichischen Nationalbibliothek, Johanna Rachinger, TÜV AUSTRIA CEO Stefan Haas. Foto (C) TÜV AUSTRIA, Mario Koller, Marion Huber.
Anlässlich seines 150-jährigen Jubiläums übernimmt TÜV AUSTRIA die Buchpatenschaft über ein Werk einer seiner prägendsten Persönlichkeiten der Unternehmensgeschichte, Peter Zwiauer. Zum 50-Jahr-Jubiläum der “Dampfkessel-Untersuchungs- und Versicherungs-Gesellschaft auf Gegenseitigkeit, veröffentlichte ihr Direktor Peter Zwiauer im Jahre 1922 die Schrift „50 Jahre des Bestehens der DUVG“: v.l.n.r. TÜV AUSTRIA CFO Christoph Wenninger, Generaldirektorin der Österreichischen Nationalbibliothek, Johanna Rachinger, TÜV AUSTRIA CEO Stefan Haas. Foto (C) TÜV AUSTRIA, Mario Koller, Marion Huber.

TÜV AUSTRIA CEO Stefan Haas: „Ich freue mich, dass die Kooperation mit der Österreichischen Nationalbibliothek es auch möglich macht, ein wichtiges Druckwerk zur Geschichte des TÜV AUSTRIA für die Nachwelt zu sichern.“

Johanna Rachinger, Generaldirektorin der Österreichischen Nationalbibliothek: „Die Übernahme einer Buchpatenschaft macht es möglich, das kulturelle Erbe zu pflegen, zugänglich zu machen und für künftige Generationen zu erhalten. Das ist eine der Kernaufgaben dieser Bibliothek. Ich freue mich sehr, dass uns der TÜV AUSTRIA dabei großzügig unterstützt.“

Im vierten Quartal 2022 veröffentlicht TÜV AUSTRIA Peter Zwiauers „1872 – 1922: Ein Rückblick“ und „TÜV AUSTRIA 150 – Eine Fortschrift“ als TÜV AUSTRIA 150 – Jubiläums-Set.

Rückfragehinweis

TÜV AUSTRIA Group Marketing & Communication | 150@tuvaustria.com

Die TÜV AUSTRIA "Fortschrift": keine Festschrift, keine Chronik, keine Rückschau. Die Fortschrift #TÜVAUSTRIA150 zeigt, was den Erfolg des Unternehmens seit 150 Jahren ausmacht: Der beständige Blick nach vorn, immer einen Schritt weiter zu denkenIm vierten Quartal 2022 veröffentlicht TÜV AUSTRIA Peter Zwiauers „1872 – 1922: Ein Rückblick“ und, abgebildet, „TÜV AUSTRIA 150 – Eine Fortschrift“ als TÜV AUSTRIA 150 – Jubiläums-Set. (C) TÜV AUSTRIA, Christian Kraus.
Die TÜV AUSTRIA “Fortschrift”: keine Festschrift, keine Chronik, keine Rückschau. Die Fortschrift #TÜVAUSTRIA150 zeigt, was den Erfolg des Unternehmens seit 150 Jahren ausmacht: Der beständige Blick nach vorn, immer einen Schritt weiter zu denken. Im vierten Quartal 2022 veröffentlicht TÜV AUSTRIA Peter Zwiauers „1872 – 1922: Ein Rückblick“ und, abgebildet, „TÜV AUSTRIA 150 – Eine Fortschrift“ als TÜV AUSTRIA 150 – Jubiläums-Set. (C) TÜV AUSTRIA, Christian Kraus.

Ich bin tami

Sind Sie zum ersten Mal hier? Ich helfe Ihnen gerne dabei, sich zurecht zu finden.

Zertifikat prüfen

Lösung finden

Wissenschaftspreis einreichen

Zertifikate prüfen

  • Personenzertifizierung

  • Produktzertifizierung

  • Managementsystem-Zertifizierung

  • Verification of Conformity

Geben Sie die Daten ein und überprüfen Sie ein Zertifikat

Lösung finden

WiPreis einreichen

WiPreis einreichen

"*" indicates required fields

1
2
3
4
Wählen Sie bitte zuerst aus, in welcher Kategorie Sie einreichen möchten*