Na glavno vsebino

Članek z novico

Die ersten TÜV AUSTRIA Kälte Klima Fachtage 2016 – kalt und warm wird’s im Austria Trend Hotel

  •   26.01.2016
  •   Business Assurance
  •   ustvaril/-a TUEV AUSTRIA Akademie

Welche Kältemittel sind in Zukunft erlaubt? Europa steht in der Kälte-/Klima und Wärmepumpentechnik aufgrund der neuen F-Gase Verordnung vor einem Umbruch.  Wie die Zukunft der Kältemittel im Detail aussieht, erklären die Expert/innen der Branche auf den TÜV AUSTRIA Kälte Klima Fachtagen 2016.

Für F-Gase heißt es in Zukunft: ‚Phase Down.‘ Die gestufte Reduzierung des Verbrauchs von fluorierten Treibhausgasen (F-Gase) um 79% soll bis zum Jahr 2030 erfolgen. Es gibt aber keine allumfassende Lösung für den Einsatz von verschiedenen Kältemitteln in den jeweiligen Bereichen. Klar ist, dass zu jedem Einsatzzweck entsprechende Kältemittel entwickelt werden, und sich daher die Liste der am Markt verfügbaren Kältemittel massiv erweitern werden wird. Welche Kältemittel das Ranking anführen werden, ist aber noch nicht absehbar. Die natürlichen Kältemittel werden jedoch sowohl aus ökologischer, als auch ökonomischer Sicht massiv an Bedeutung zulegen – trotz der potentiellen Gefahren wie Brennbarkeit und Giftgehalt.

Globale Veränderungen
Weltweit ist zu erkennen, dass die natürlichen Kältemittel und Mischungen daraus zunehmen, die eine – wenn auch geringe – Brennbarkeit aufweisen. In China und auch in den USA werden natürliche Kältemittel wie z. B. Propan, Propylen,  Ammoniak und synthetische Kältemittel mit einer Grenze des GWP von <150 als künftig verwendbare Ersatzstoffe genannt.

In Europa ist die Kälte-, Klima- und Wärmepumpentechnik auch den Verordnungen im Rahmen der  Energieeffizienz unterworfen. Neuanlagen sind künftig nicht nur energieeffizient zu planen und auszuführen, sondern sind den Betreibern als Entscheidungsgrundlage vorzulegen. Die Empfehlung der Expert/innen lautet: Österreich sollte sich im Umfeld Europas als Vordenker  platzieren und die künftigen Anforderungen als Technologievorsprung entwickeln und ausbauen.

Heiße Tipps am Expertentag
Wie sich österreichische Unternehmen zu europäischen Flaggschiffen entwickeln, und welche Änderungen bezüglich Kältemittel anstehen, erfahren die Teilnehmer/innen an den TÜV AUSTRIA Kälte Klima Fachtagen in Vösendorf.  Betreibern, Herstellern, Instandhaltern,  Firmen und Behörden bieten die Expertentage neben Praxiskompetenz und Fachwissen  auch  themenrelevante Fachausstellungen und die Möglichkeit zum fachsimpeln. 
Zur Abendveranstaltung im Weingut Schlossberg am 10. März 2016 laden wir Sie herzlich ein!

TÜV AUSTRIA Kälte Klima Fachtage
Datum: 10.-11.03.2016
Austria Trend Eventhotel Pyramide
Parkallee 2
2334 Vösendorf
Infos und Anmeldung: www.tuv-akademie.at/kaelte-klima-fachtage-2016

Rückfragehinweis:
Karin Wegenstein
Programmverantwortliche
Protteser Straße 40, 2230 Gänserndorf
Tel.: +43 (0)2282 90808-8158
E-Mail: karin.wegenstein(at)tuv(dot)at
www.tuv.at/expertentage

TÜV AUSTRIA Kälte Klima Fachtage 2016, Foto: stockWERK/Fotolia
  •  | Tiskanje
to top