Zum Hauptinhalt springen

Newsartikel

Verfahrensstand Unglück Gasstation Baumgarten

  •   10.11.2021
  •   Erstellt von TÜV AUSTRIA Unternehmenskommunikation

TÜV AUSTRIA informiert über den aktuellen Verfahrensstand zum Unglück in der Gasstation Baumgarten am 12.12.2017. Nach den uns vorliegenden Informationen hat TÜV AUSTRIA seinen Prüfauftrag ordnungsgemäß durchgeführt.

Hintergrund

Das von der Staatsanwaltschaft Korneuburg beauftragte Sachverständigen-Büro stellte fest, dass der Deckel eines Filterseparators nicht ordnungsgemäß mit dem Sicherungsbolzen verschlossen wurde. Der Filterseparator war zuvor von der Firma Bilfinger Bohr- und Rohrtechnik GmbH in Baumgarten eingebaut worden. Zahlreiche Personen, die anschließend an der Anlage Hand angelegt oder den Auftrag dazu erteilt haben, wurden von den Behörden vernommen, um die Verantwortlichkeiten zu überprüfen. TÜV AUSTRIA hat sich neben dem Betreiber und anderen Institutionen aktiv an der Unfallursachenanalyse beteiligt. 

Ablauf einer Dichtheitsprüfung, Rolle eines Prüfunternehmens

TÜV AUSTRIA war zwecks einer Dichtheitsprüfung an einem neu errichteten Teil der Anlage vor Ort. Die Rolle eines Prüfunternehmens wie des TÜV AUSTRIA stellt sich wie folgt dar: Nach Planung einer Anlage durch einen Anlagenplaner und Errichtung durch den Hersteller, ist im Zuge der Inbetriebnahme unter anderem eine Dichtheitsprüfung der Anlage durchzuführen. Das ist eine sicherheitstechnische und gesetzliche Anforderung.  Bei dieser Prüfung wird der betroffene Anlagenteil aus Sicherheitsgründen durch den Betreiber in mehreren Stufen unter Druck gesetzt und die Dichtheit während jeder Stufe überprüft.

Die Stufen dieser Dichtheitsprüfung waren im gegebenen Fall mit 6 bar, dann mit 30 bar und dem letztendlichen Betriebsdruck von ca. 60 bar gegeben. Die Prüfungen bei 6 bar und 30 bar liefen ohne jegliche Beanstandung ab.

Vor Erreichen des Betriebsdrucks kam es aus bis jetzt ungeklärter Ursache zu einem Versagen eines Anlagenteils. Ein massiver Gasaustritt mit nachfolgender Durchzündung war die Folge.

Es gibt keinerlei Hinweise, dass die Prüftätigkeit des TÜV AUSTRIA in einem kausalen Zusammenhang mit dem Unfallhergang steht.

Anfragen per E-Mail


TÜV AUSTRIA Group
Unternehmenskommunikation

cc(at)tuvaustria.com

Verfahrensstand Unglück Gasstation Baumgarten

Verfahrensstand Unglück Gasstation Baumgarten

  •   | Drucken
to top