Zum Hauptinhalt springen

Newsartikel

Newsartikel

TÜV AUSTRIA Wissenschaftspreis geht in seine 7. Auflage

  •   30.01.2018
  •   erstellt von TÜV AUSTRIA Marketing

Einreichfrist bis 30.6.: Riesenchance für Ingenieurnachwuchs und Start-up-Projekte. Verleihung am 23.10. im Kuppelsaal der TU Wien.

8.000 Euro für die beste Diplomarbeit, Masterarbeit oder Dissertation in einem technisch-naturwissenschaftlichen Studium, 5.000 Euro für die beste HTL-Abschlussarbeit, 2.000 Euro für ein innovatives Unternehmensprojekt. Zum bereits siebten Mal bietet der TÜV AUSTRIA Wissenschaftspreis Österreichs Next Generation eine große Bühne, kommuniziert dessen Leistungen und schlägt auch eine Brücke zur Wirtschaft.

Projekte für den TÜV AUSTRIA Wissenschaftspreis können bis 30. Juni 2018 eingereicht werden: www.tuv.at/wissenschaftspreis

Zur Einreichung zugelassen sind approbierte wissenschaftliche Arbeiten, die nicht älter als 2 Jahre (2016) sind.

Verleihung TÜV AUSTRIA Wissenschaftspreis 2018

Am Dienstag, 23. Oktober 2018 wird der TÜV AUSTRIA Wissenschaftspreis zum siebten Mal vergeben. In jeder Kategorie werden die jeweils besten 3 Projekte nominiert, die Juryentscheidung über die Gewinner erfolgt im Rahmen der Preisverleihung. 8.000 Euro für die beste Diplomarbeit, Masterarbeit oder Dissertation. 5.000 Euro für die beste HTL-Abschlussarbeit, 2.000 Euro für ein innovatives Unternehmensprojekt. Zusätzlich zu den 3 Hauptpreisen vergibt der TÜV AUSTRIA wieder Publikumspreise. Die Preisverleihung findet im Kuppelsaal der Technischen Universität Wien statt.

Einreichungen bis 30.6.2018 unter www.tuv.at/wissenschaftspreis

Verleihung TÜV AUSTRIA Wissenschaftspreis 2018

Datum: 23.10.2018, 19:00 - 23:00 Uhr

Ort:

Technische Universität Wien, Kuppelsaal

Karlsplatz 13, 1040 Wien, Österreich

Url:

Rückfragehinweis:

Michael Thomas | Projektverantwortlicher | TÜV AUSTRIA Group | wissenschaftspreis@tuv.at | TÜV AUSTRIA-Platz 1 | 2345 Brunn/Gebirge

Efficient Energy Technology Geschäftsführer Christoph Grimmer erhält TÜV AUSTRIA Wissenschaftspreis in der Kategorie "Unternehmenspraxis" für "SolMate", das Plug&Play-Kraftwerk für den Balkon, v.l.n.r.: Moderatorin Lisa Gadenstätter, Dr. Christoph Grimmer, TÜV AUSTRIA CEO Dr. Stefan Haas. Foto: Daniel Hinterramgskogler.

Bis 30.6.: TÜV AUSTRIA Wissenschaftspreis 2018: Riesenchange für Ingenieurwesen und Start-Ups (C) TÜV AUSTRIA, Andreas Amsüss

  •  | Drucken
to top