Zum Hauptinhalt springen

Newsartikel

TÜV AUSTRIA Tecnotest erweitert Dienstleistungsportfolio

  •   17.02.2021

Leverkusener Spezialunternehmen für Zerstörungsfreie Prüfung erweitert Dienstleistungsportfolio um den Bereich Schweißtechnik.

Neue Werkstoffe und die allgemein rasche technologische Entwicklung stellen auch kontinuierlich neue Anforderungen an zerstörungsfreie Prüftechniken. TÜV AUSTRIA Tecnotest führt seit mehr als 40 Jahren in Deutschland und international Durchstrahl-, Ultraschall-, Oberflächenriss- sowie Härteprüfungen durch. Jetzt wird das Dienstleistungsportfolio um den Bereich Schweißen ergänzt.

Für Jens Keil, Geschäftsführer von TÜV AUSTRIA Tecnotec, ein logischer Schritt. „Schweißen und Prüfen gehört immer schon zusammen. Jetzt können wir Schweißer- und Verfahrensprüfungen aus einer Hand anbieten und Kundenanforderungen nach kurzen Durchlaufzeiten und schnelleren Ergebnissen erfüllen.“

Als Schweißfachingenieur und ehemaliger Leiter des Arbeitskreises Schweißtechnik des TÜV-Verbandes, VdTÜV, bringt Jens Keil auch selbst jede Menge schweißtechnische Expertise mit.

Darüber hinaus vervollständigen Betriebszertifizierungen nach EN 1090, ISO 3834 sowie AD 2000 HP0 das Dienstleistungsangebot. Zudem berät das Mitglied der TÜV AUSTRIA Group Unternehmen beim Bau und Betrieb von Anlagen und Maschinen.

Die TÜV AUSTRIA Werkstoff- und Schweißtechnik entwickelt in Zusammenarbeit mit Industrie und Gewerbe sowie internationalen Partnern maßgeschneiderte Lösungen für alle Prüfbereiche ihrer Kunden.

Neben TÜV AUSTRIA Tecnotest ist die unabhängige österreichische Unternehmensgruppe im Bereich Werkstofftechnik in Deutschland auch mit RWP in Magdeburg und Chemnitz sowie TPA KKS in Waldkraiburg tätig.

  •   | Drucken
to top