Zum Hauptinhalt springen

Newsartikel

Newsartikel

Fördertopf für Energiemanagement in KMU

  •   09.07.2018
  •   Life, Training & Certification

#mission2030 des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus stellt 5 Millionen Euro bereit und unterstützt österreichische KMU (bis 250 Mitarbeiter) am Weg in die Energiezukunft. Unter anderem wird damit die Zertifizierung eines Energiemanagementsystems nach ISO 50001 gefördert.

Der sorgsame Umgang mit Energie gewinnt im Zeitalter steigender Energiekosten und gleichzeitig schrumpfender Ressourcen eine immer höhere Bedeutung. Seit Ende Juni wird u.a. die Zertifizierung derartiger Managementsysteme für die rund 327.500 Klein- und Mittelunternehmen (KMU) in Österreich durch die Förderschiene für Energiemanagement des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) gefördert. Die Abwicklung läuft über das Austria Wirtschaftsservice (AWS).

Im Förderprogramm werden externe Beratungsleistungen zur Erstellung eines Energiemanagementsystems, Zertifizierungskosten, Investitionskosten sowie zusätzliche Schulungskosten gefördert. Der Fördersatz beträgt bis zu 50 Prozent bzw. maximal 50.000 Euro pro Fördernehmer. Insgesamt stehen der Aktion 5 Millionen Euro bis 2022 zur Verfügung. Die Förderschiene bezieht sich dabei auf Betriebe mit weniger als 250 Mitarbeiter. Weitere Informationen. Die Einreichung erfolgt über den AWS Fördermanager.

Kosteneffizienz durch Zertifizierung

Diese Förderung betrifft unter anderem die Zertifizierung nach der internationalen Norm ISO 50001 und unterstützt Unternehmen beim Aufbau von Systemen und Prozessen zur Steigerung der Energieeffizienz – die sich leicht messbar auf Zahlen umlegen lässt. Die Norm gibt einen klaren Rahmen vor, wie Energiemanagement im Unternehmen eingeführt und optimiert werden kann. Die Einführung eines Energiemanagementsystems gleicht dabei dem Vorgehen anderer Managementsysteme und lässt sich demnach auch leicht in bereits bestehende Systeme, wie z.B. Qualität und Umwelt, integrieren. Der Nutzen des erfolgreichen Energiemanagements ist der bewusste Umgang mit Energie und ein nachhaltiges Wirtschaften. TÜV AUSTRIA unterstützt Sie gerne bei der erfolgreichen Etablierung und Aufrechterhaltung eines entsprechenden Energiemanagementsystems!

Mit voller Energie voraus

Sowohl für die Zertifizierungsaudits als auch für die jährlichen internen Audits sind Ansprechpersonen und zuständige Mitarbeiter im Unternehmen gefordert. Diese betreuen das Energiemanagementsystem, stellen die Einhaltung der Normvorgaben sicher, setzen Maßnahmen im Betrieb um und fördern eine fortlaufende Verbesserung. TÜV AUSTRIA bietet Grundausbildungen für die Tätigkeiten als Energiebeauftragter und Energieauditor an, auch ISO 50001 Schulungen sowie praxisnahe Weiterbildungskurse zur Erarbeitung relevanter Energiekennzahlen und -maßnahmen.

Kontakt:
E-Mail: certtuvat
Tel.: +43 (0)504 54-6048

  •  | Drucken
to top