Zum Hauptinhalt springen

Newsartikel

Europäische Wirtschaft übernimmt Verantwortung mit zertifiziertem Hygienemanagement von TÜV AUSTRIA

  •   07.12.2020
  •   Business Assurance
  •   Erstellt von Mag. Julia Guthan

Nach Lockerung der Corona-Maßnahmen: Handel setzt auf langjährige TÜV AUSTRIA Expertise in den Bereichen Hygiene und Managementsysteme.

Pandemien und deren Auswirkungen können nicht durch eine Zertifizierung verhindert werden. Große internationale Akzeptanz erfährt aber die eigens von TÜV AUSTRIA entwickelte Managementsystem-Zertifizierung für den Hygienebereich, die aus gegebenem Anlass verstärkt auf die Covid-19-Viruspandemie eingeht. 

Dieser TÜV AUSTRIA Hygienemanagement-Standard bietet gerade Branchen mit zahlreichen Kundenkontakten – wie dem in Österreich wiedereröffneten Handel – die Möglichkeit, eigens erstellte Hygienekonzept zur Vermeidung der Ausbreitung von Viruserkrankungen von einer unabhängigen Instanz überprüfen zu lassen. Die Zertifizierung dokumentiert, dass umfassende Hygienestandards implementiert sind, laufend evaluiert und im Bedarfsfall nachgeschärft werden.

Hygienemanagement: Internationale Marktakzeptanz
Nicht nur in Österreich, sondern in ganz Mittel- und Südeuropa konnten bereits Shopping-Center, Supermarktketten, Gastronomie- und Tourismusbetriebe erfolgreich nach dem TÜV AUSTRIA Hygienemanagement-Standard zertifiziert werden. „Gerade in Krisenzeiten brauchen Unternehmen Sicherheit und setzen auf vertrauensbildende Maßnahmen. Das spiegelt sich in der hohe Nachfrage nach diesen Zertifizierungsstandards am ganzen europäischen Markt wider“, erklärt Ioannis Kallias, Geschäftsführer TÜV AUSTRIA Hellas und Leiter des Geschäftsfelds Business Assurance, der gemeinsam mit seinem Team in Griechenland bereits zahlreiche Luxushotel- und Einzelhandelsketten zertifizierte.

Gemeinsam sicher durch die Krise
Jüngstes Beispiel für die internationale Marktakzeptanz ist die flächendeckende Zertifizierung aller 15 österreichischen Shopping-Standorte, der Unternehmenszentrale in Salzburg sowie von Standorten in Italien, Kroatien und Slowenien des in Österreich und Slowenien marktführenden Shopping-Center Betreibers SES Spar European Shopping Centers. Der TÜV AUSTRIA Zertifizierungsstandard bestätigt einen gesundheitlich sicheren und sauberen Center-Betrieb und unterstützt den Handel dabei, die Auswirkungen der aktuellen Pandemie nachhaltig zu minimieren.

„Wir freuen uns sehr, dass unsere hohen Hygienemaßnahmen, die seit der Pandemie nochmals verstärkt wurden, durch Österreichs führendes Prüf- und Inspektions-Unternehmen TÜV AUSTRIA zertifiziert wurden. Unser Ziel war es von Beginn der Pandemie an, unseren Besucherinnen und Besuchern bestmöglichen Schutz beim Aufenthalt in unseren Shopping Malls zu bieten. Wir stellen auch fest, dass sich unsere Kunden und Mitarbeitenden ganz konsequent an die Masken-, Abstands- und Desinfektionsregeln halten. Dies ist neben dem, dass wir die notwendigen Maßnahmen sehr rasch und durchgängig umgesetzt haben, ein ganz wesentlicher Faktor“, erzählt Marcus Wild, Vorsitzender der Geschäftsführung von SES Spar European Shopping Centers über die kürzlich erfolgten nationalen und internationalen Audits.

Zertifizierung und Überwachung
Der TÜV AUSTRIA Hygienemanagement-Standard baut auf derselben Struktur wie etablierte Managementsysteme, etwa nach ISO 9001 (Qualitätsmanagement), auf. Ausgangsbasis ist ein risikobasierter Ansatz, der zur Entwicklung eines Aktionsplans führt und auch Aspekte des Business Continuity Management berücksichtigt. Das Hygienemanagement-System erlaubt einen einzelnen Aufbau inkl. Überwachung, aber auch eine integrierte Anwendung mit bereits bestehenden Systemen. Unangekündigte Überwachungen nach erfolgter Erstzertifizierung sind zudem ein wichtiger Anreiz für Unternehmen, sich laufend zu verbessern und das Hygienemanagement bewusst einzusetzen.

„Das TÜV AUSTRIA Zertifikat bestätigt Unternehmen ihr soziales Bewusstsein, ihre Sensibilität und Geschäftsethik, ihre getroffenen Maßnahmen kontinuierlich weiterzuentwickeln“ beschreibt Anita Reitmaier, die für den TÜV AUSTRIA Hygienemanagement-Standard verantwortlich zeichnet, den weiterführenden Nutzen des neuen TÜV AUSTRIA Hygienemanagement-Standards, der unter www.tuvaustria.com/cert angefragt werden kann.

Gestärkt in den Wettbewerb mit TÜV AUSTRIA Lösungsangeboten
TÜV AUSTRIA begleitet seit Beginn der Covid-19 Krise Unternehmen mit adaptierten Prüf-, Inspektions-, Bildungs- und Zertifizierungsleistungen. Dabei werden die neuen Rahmenbedingungen – Stichwort Homeoffice – berücksichtigt, mit Remote-Audits und -Inspections gearbeitet und es wurden alle Bildungsprogramme auf einen Hybridmodus (Präsenz und Online parallel) umgestellt. In Zusammenarbeit mit TÜV AUSTRIA ergänzen Weiterbildungen, wie der „Zertifizierte Pandemie-Beauftragte“  und maßgeschneiderte Lösungen im Bereich Objektsicherheit und Hygiene, den Handlungsspielraum Österreichs Wirtschaft in Zeiten einer Pandemie – vom Wiederhochfahren bis zum laufenden Betrieb. 

Weitere Informationen zu den Leistungen in Krisen Zeiten: www.tuvaustria.com/pandemie 

Kontakt:
Anita Reitmaier, M.A.
TÜV AUSTRIA Vertriebsmanagement Gruppe Managementsysteme
TÜV AUSTRIA-Platz 1, 2345 Brunn am Gebirge
Tel: +43 5 0454-6244
E-Mail: anita.reitmaiertuvaustriacom
Web: www.tuvaustria.com/cert

Europäische Wirtschaft übernimmt Verantwortung mit zertifiziertem Hygienemanagement von TÜV AUSTRIA v. l. n. r.: Alexander Schilling und Elisabeth Lüftenegger (SES Facility Management), Anita Reitmaier (Vertrieb Managementsysteme TÜV AUSTRIA), Christoph Andexlinger (SES Head of Center- & Facility Management), und Klaus Mlekus (Vertriebsleiter TÜV AUSTRIA) bei der Zertifikatsübergabe in Salzburg (C) wildbild

Europäische Wirtschaft übernimmt Verantwortung mit zertifiziertem Hygienemanagement von TÜV AUSTRIA v. l. n. r.: Alexander Schilling und Elisabeth Lüftenegger (SES Facility Management), Anita Reitmaier (Vertrieb Managementsysteme TÜV AUSTRIA), Christoph Andexlinger (SES Head of Center- & Facility Management), und Klaus Mlekus (Vertriebsleiter TÜV AUSTRIA) bei der Zertifikatsübergabe in Salzburg (C) wildbild

Europäische Wirtschaft übernimmt Verantwortung mit zertifiziertem Hygienemanagement von TÜV AUSTRIA v. l. n. r.: Alexander Schilling und Elisabeth Lüftenegger (SES Facility Management), Anita Reitmaier (Vertrieb Managementsysteme TÜV AUSTRIA), Christoph Andexlinger (SES Head of Center- & Facility Management), und Klaus Mlekus (Vertriebsleiter TÜV AUSTRIA) bei der Zertifikatsübergabe in Salzburg (C) wildbild

Europäische Wirtschaft übernimmt Verantwortung mit zertifiziertem Hygienemanagement von TÜV AUSTRIA v. l. n. r.: Alexander Schilling und Elisabeth Lüftenegger (SES Facility Management), Anita Reitmaier (Vertrieb Managementsysteme TÜV AUSTRIA), Christoph Andexlinger (SES Head of Center- & Facility Management), und Klaus Mlekus (Vertriebsleiter TÜV AUSTRIA) bei der Zertifikatsübergabe in Salzburg (C) wildbild

  •   | Drucken
to top