Zum Hauptinhalt springen

TÜV®

Newsartikel

Energieeffizienz nach 2020

  •   16.08.2016
  •   Life, Training & Certification
  •   erstellt von TÜV AUSTRIA Akademie

Im September sprechen Expert/innen am Tag der Energiebeauftragten & -auditor/innen über betriebliche, praktische und rechtliche Eckpfeiler eines Gesetzes, das nach 2020 vielleicht schon Geschichte sein wird.

Das Bundesenergieeffizienzgesetz (EEffG) verpflichtet Unternehmen ab 250 Mitarbeiter/innen zur Durchführung von Energieaudits oder zur Einführung von Energie- oder Umweltmanagementsystemen. Die Gesetzeslage hat in den vergangenen Jahren zunehmend  Einfluss auf das betriebliche Energiemanagement genommen. Mit dem EEffG soll bis zum Jahr 2020 die Energieeffizienz um 20 Prozent verbessert werden. Nach 2020 werden die Umweltziele noch etwas höher gesteckt.

„Die Expert/innen diskutieren am Tag der Energiebeauftragten & -auditor/innen, was sich getan hat, seit das Gesetz am 1.1.2015 in Kraft getreten ist und wie Unternehmen Energieeffizienz im Betrieb realisieren und positionieren können“, sagt Programmverantwortliche Nicole Rotter von der TÜV AUSTRIA Akademie. Auf dem Programm stehen unter anderem Vorträge zum Thema Energieoptimierung, Transport & Wirtschaftlichkeit, referiert wird auch über Managementsysteme, Maßnahmenhandel und Entwicklungen der Monitoringstelle. Erfahrungsberichte, Beispiele aus der Praxis und ein Workshop runden den TÜV AUSTRIA Expertentag ab, der in Kooperation mit Wien Energie GmbH von der TÜV AUSTRIA Akademie veranstaltet wird.

Vor kurzem wurde die Energieeffizienz-Richtlinienverordnung novelliert, die einige wesentliche Änderungen bestehender Methoden und auch einige neue Bewertungsmethoden beinhaltet. Frau Dr.in Heidelinde Adensam vom Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft wird in ihrem Vortrag einerseits ein Resümee ziehen und andererseits einen Ausblick auf die Zukunft geben.

Die Vorschau auf das Energieeffizienzgesetz nach 2020 wird am 15. September 2016 ebenfalls Thema sein. Dazu Energieexperte Peter Sattler: „Im Hintergrund werden schon die gesetzlichen Umsetzungen für die Reduzierung des CO2-Ausstoßes bis 2030 um 40 Prozent vorbereitet. Zugleich soll der Anteil der erneuerbaren Energieträger auf 27 % erhöht werden. Insgesamt bedeutet dies eine deutliche Verschärfung der gesetzlichen Vorgaben und neue Herausforderungen für die Unternehmen.“

Der Tag der Energiebeauftragten und -auditor/innen
Datum: 15.09.2016
Wien Energie-Welt
Spittelauer Lände 45
1090 Wien
ANMELDUNG und INFO: www.tuv-akademie.at/tde16

Rückfragehinweis:
Nicole Rotter, MBA
Programmverantwortliche Umwelt & Energie
TÜV AUSTRIA Akademie
Gutheil-Schoder-Gasse 7A, 1100 Wien
E-Mail: nicole.rotter(at)tuv(dot)at
Tel.: +43 (0)1 617 52 50-8179
www.tuv-akademie.at

  •  | Drucken
to top