Zum Hauptinhalt springen

TÜV®

Prüfung gemäß § 19a Eisenbahngesetz - EisbG

TÜV AUSTRIA - Prüfung gemäß §82b Gewerbeordnug - GewO, (C) Fotolia, industrieblick

Prüfung gemäß § 19a Eisenbahngesetz - EisbG

Jede genehmigte Eisenbahnanlage ist dahingehend zu überprüfen, ob diese dem, ob sie dem Genehmigungsbescheid und den sonstigen eisenbahnrechtlichen Bestimmungen entspricht. Diese Prüfung ist im Abstand von fünf Jahren durchzuführen - ohne gesonderte Aufforderung durch die Behörde (Bringschuld des Betriebs). Wichtig: Begehungen durch die Behörde ersetzen nicht diese gesetzliche Prüfpflicht!

TÜV AUSTRIA ist eine akkreditierte Stelle für Prüfungen nach § 19a EisbG.

Welche Themenschwerpunkte werden bei einer Prüfung nach § 19a EisbG behandelt?

  • Genehmigungszustand
    Hierbei ist zu prüfen, ob die eisenbahnrechtlich genehmigten Anlagen, Einrichtungen und Gebäude noch so bestehen, wie sie genehmigt wurden (Baugenehmigungs-, Bauartgenehmigungs- und Betriebsbewilligungsbescheide).

  • Auflagen
    Die Einhaltung der in eisenbahnrechtlichen Bescheiden festgeschriebenen Auflagen sind zu überprüfen.

  • Eisenbahnrechtliche Bestimmungen
    Der Gesetzgeber regelt eine Vielzahl an sicherheitstechnischen und umweltrelevanten Anforderungen an eine Eisenbahnanlage in Verordnungen. Die Kenntnis und Relevanz dieser Verordnung unter Berücksichtigung von Übergangsbestimmungen rücken diesen Themenschwerpunkt bei der Prüfung nach § 19a EisbG in den Vordergrund.

Vorteile einer § 19a Prüfbescheinigung durch den TÜV AUSTRIA

  • Rechtssicherheit für die Geschäftsführung
  • Rechtssicherheit für verantwortlich Beauftragte (z. B. Betriebsleiter, Produktionsleiter, Leiter Logistik, Sicherheitsfachkraft, udgl.)
  • Ein wichtiger Schritt in Richtung "Legal Compliance" (Erfüllung aller relevanten Umweltgesetze)
  • Ein wesentlicher Bestandteil einer gerichtsfesten Organisation
  • Darstellung der eisenbahnrechtlichen Bescheid-, Gesetzes- und Genehmigungssituation
  • Dokumentierte Gesetzeskonformität bei Haftungsfragen (Schäden oder Unfälle)
  • Unumgänglich für Zertifizierungen nach einschlägigen QM-Normen (ISO 9001, 14000 oder EMAS)
  • Einhaltung einer gesetzlichen Prüfpflicht

Weitere (optionale) Leistungen im Rahmen einer Prüfung nach § 19a EisbG

Aufgrund der Erkenntnisse aus der Prüfung nach § 19a EisbG, ergeben sich eine Reihe von weiteren zusätzlichen Dienstleistungen im Hinblick auf eine gerichtsfeste Organisation (legal Compliance).

  • TÜV AUSTRIA Prüfmanagement (Inspection Manager)
  • Bescheiddatenbank zur Verwaltung von Bescheidauflagen (Eisenbahn-, Gewerbe-, Bau- und Wasserrechtsbescheide)
  • Unterstützung bei der Abwicklung von Einreichprojekten (technische Beschreibungen)
  • Prüfung von Sicherheits-/ und Gefahrstoffschränken
  • Prüfung von Auffangwannen
  • Bescheidmanagement / Akteneinsicht
  • (Umwelt) Rechtsregister

  •  | Drucken
to top