Zum Hauptinhalt springen

Flanschmonteur/in

Flanschmonteur/in

Flanschmonteur/in
Als Flanschmonteur/in der Grundqualifikationsstufe können Sie manuell Schraubverbindungen mit Drehmomentschlüssel montieren und demontieren und sind eine Schlüsselkraft für den sicheren Betrieb von druckbeaufschlagten Systemen, die Schraubverbindung enthalten. Mit dem TÜV AUSTRIA-Personenzertifikat bescheinigen Sie, dass Sie die erforderlichen Kenntnisse und Fertigkeiten in den Bereichen

  • Allgemeine Gesundheits- und Sicherheitsvorkehrungen
  • Sichere Demontage der Verbindungen
  • Vorbereitung der Dichtfläche
  • Erkennen von Fehlern und Mängeln
  • Ausrichtung der Dichtflächen und gleichmäßiger Abstand
  • Lagerung, Handhabung, Vorbereitung und Einbau der Dichtung
  • Auswirkungen der Gewindereibung auf die Schraubenkraft bei Anwendung des drehmomentgesteuerten Anziehverfahrens
  • Bedeutung der Verwendungen des festgelegten Gewindeschmiermittels
  • Notwendigkeit von Schraubenanzugsverfahren, Schraubenanzugsmuster
  • Anforderungen, eine bestimmte Dichtheitsklasse zu erfüllen
  • Manuelles drehmomentgesteuertes Anziehen
  • Instandhaltung und Kalibrierung von manuell bedienbaren Drehmomentschlüsseln
  • Bestätigung, dass die Verbindung wieder in Betrieb genommen werden kann
  • Dokumentation der durchgeführten Arbeiten, von Abweichungen oder Unregelmäßigkeiten

besitzen.

Ihre Ansprechperson für diese Qualifikation:
Alessandra Töpfer
Tel: +43 5 0454-8187
E-Mail: alessandra.toepfertuvat

Monteure/innen, die Flanschverbindungen anziehen, montieren und demontieren.

Die Zulassungsvoraussetzungen zur Zertifizierungsprüfung sind

Die Zertifizierungsprüfung ist eine

  • schriftlichen Prüfung in Form von Auswahlaufgaben (Multiple und/oder Single Choice)
  • praktische Prüfung in Form von Montieren und Demontieren einer Flanschverbindung

Mit positiver Zertifizierungsprüfung und Erfüllung aller Zulassungsvoraussetzungen erhalten Sie das TÜV AUSTRIA-Zertifikat Flanschmonteur/in nach ÖNORM EN 1591-4 Grundqualifikationsstufe, das fünf Jahre gültig ist. Zusätzlich können Sie einen Lichtbildausweis im Scheckkartenformat beziehen und Ihre Kompetenz einfach und jederzeit gut sichtbar - z. B. an der Kleidung - präsentieren.

Für die Verlängerung Ihres Zertifikates um weitere fünf Jahre sind

  • der Antrag zur Re-Zertifizierung
  • der Nachweis der ordnungsgemäßen halbjährlichen Bestätigung des Arbeitgebers bzw. der Aufsichtsperson gemäß ÖNROM EN 1591-4 Pkt. 12.1

zu übermitteln und eine Re-Zertifizierungsprüfung abzulegen. Die Re-Zertifizierungsprüfung ist eine

  • schriftliche Prüfung in Form von Auswahlaufgaben (Multiple und/oder Single Choice)
  • praktische Prüfung in Form von Montieren und Demontieren einer Flanschverbindung

Der Antrag und die Nachweise können frühestens 6 Monate vor und bis spätestens 6 Monate nach Ablauf des Zertifikates zugesandt werden.

  •  | Drucken
to top