Zum Hauptinhalt springen

Fachkundige/r für Rauchwarnmelder

Fachkundige/r für Rauchwarnmelder

Fachkundige/r für Rauchwarnmelder
Brandrauch- und Rauchgase bilden sich schon bei Bränden in der Entstehungsphase und breiten sich - vor allem in geschlossenen Räumen - innerhalb kürzester Zeit aus. Die stille Gefahr toxischer Rauchgase durch Brände wird meist unterschätzt. Mit dem TÜV AUSTRIA-Personenzertifikat bescheinigen Sie, dass Sie die erforderlichen Kenntnisse und Fertigkeiten in den Bereichen

  • Inhaltsstoffe von Rauchgasen, Brennbarkeit
  • Moderne Brandlasten, versteckte Gefahren
  • Rauchgasausbreitung, Strömungsverhalten
  • Brandberichte, Brandverläufe verstehen
  • Gesetze und Richtlinien
  • Installation, Funktion und Betrieb von Rauchwarnmeldern

besitzen.

Ihre Ansprechperson für diese Qualifikation:
Alessandra Töpfer
Tel: +43 5 0454-8187
E-Mail: alessandra.toepfertuvat

Personen, welche Rauchwarnmelder in Gebäuden prüfen sollen bzw. Mitarbeiter/innen von Fachfirmen welche RWM warten, prüfen und instand halten.

Die Zulassungsvoraussetzungen zur Zertifizierungsprüfung sind

Die Zertifizierungsprüfung besteht aus

  • einer schriftliche Prüfung in Form von Auswahlaufgaben (Multiple und/oder Single Choice)
  • einzeichnen von Rauchwarnmeldern anhand von 4 Fallbeispielen 

Mit positiver Zertifizierungsprüfung und Erfüllung aller Zulassungsvoraussetzungen erhalten Sie das TÜV AUSTRIA-Zertifikat Fachkundige/r für Rauchwarnmelder, das fünf Jahre gültig ist. Zusätzlich können Sie einen Lichtbildausweis im Scheckkartenformat beziehen und Ihre Kompetenz einfach und jederzeit gut sichtbar - z.B. an der Kleidung - präsentieren. 

 

 

Für die Verlängerung Ihres Zertifikates um weitere fünf Jahre sind

  • der Antrag zur Re-Zertifizierung
  • der Nachweis einer fachspezifischen Weiterbildung im Umfang von mindestens 8 Unterrichtseinheiten (es werden Weiterbildungen anerkannt, die innerhalb von 2 Jahren vor und 6 Monaten nach Ablauf des Zertifikates besucht wurden)
  • der Nachweis über die regelmäßige Prüfung und Wartung von Rauchwarnmeldern innerhalb der Gültigkeitsdauer des Zertifikates (z. B. Bestätigung des Arbeitgebers, Interimszeugnis, Stellenbeschreibung, Referenz-/Kundenliste)

zu übermitteln. Der Antrag und die Nachweise können frühestens 6 Monate vor und bis spätestens 6 Monate nach Ablauf des Zertifikates zugesandt werden.

  •  | Drucken
to top