Jump to the main content

News article

News article

Wir sind Green Mobility: futurezone Award an auto.bus!

  •   11/19/2018
  •   created by Wiener Linien Kommunikation

Die Kategorie „Green Mobility“ konnte das Konsortium „auto.Bus - Seestadt“ – Wiener Linien, AIT, KFV, TÜV AUSTRIA, SIEMENS Österreich sowie NAVYA – für sich entscheiden.

Im Rahmen einer Gala nahmen Peter Wiesinger (Wiener Linien) und Alexandra Millonig (AIT) den Preis entgegen, stellvertretend für das Konsortium, bestehend aus Wiener Linien, AIT (Austrian Institute of Technology), KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit), TÜV AUSTRIA, SIEMENS Österreich sowie dem französischen Bushersteller NAVYA.

Autonome Busse ab Frühjahr 2019 in der Seestadt unterwegs

Seit April 2018 werden die zwei autonomen Busse vom Projektkonsortium auf Herz und Nieren getestet. Die ersten Probefahrten in der Seestadt Aspern waren bereits höchst erfolgreich. Das vom bmvit im Rahmen des Programms „Mobilität der Zukunft“ zur Hälfte geförderte Projekt sieht einen regelmäßigen Fahrgasttestbetrieb mit fixer Linienführung und Haltepunkten ab dem Frühjahr 2019 rund um die U2-Station Seestadt vor. Auf der zwei Kilometer langen Strecke wird immer ein gesetzlich vorgeschriebener Operator an Board sein. Bis dahin stehen noch zahlreiche Tests mit und an den Bussen auf dem Programm. Dafür sucht das Projektteam auch noch Probanden.

Alle Infos: www.wienerlinien.at/auto-bus-seestadt

NEU! TÜV AUSTRIA White Paper IV: Highly Automated Driving

Die Kategorie „Green Mobility“ konnte das Projektkonsortium „auto.Bus - Seestadt“ – bestehend aus Wiener Linien, AIT (Austrian Institute of Technology), KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit), TÜV AUSTRIA, SIEMENS Österreich sowie dem französischen Bushersteller NAVYA – für sich entscheiden.

TÜV AUSTRIA White Paper IV - Highly Automated Driving

  •  | Print
to top